Autor: Thomas Richter

3

Batumi ist doch nicht Porto Carras

Ein EM-Rückblick zunächst aus deutscher Sicht – Schwerpunkt Herren wobei man auch über die Damen VIEL schreiben könnte. Danach dann (wird ein separater Beitrag) auch über andere Teams bzw. das Turnier insgesamt – schließlich...

0

Wang Hao im Kandidatenturnier

Damit hatte wohl niemand gerechnet, er selbst auch nicht – aber es war insgesamt verdient, wenn auch in den entscheidenden letzten Runden etwas glücklich. Auf dem Titelfoto blickt er noch etwas skeptisch drein, es...

2

GM Vincent Keymer

Elf Runden werden beim FIDE Grand Swiss/Isle of Man Open insgesamt gespielt, die meisten Entscheidungen fallen sicher erst am Montag: Wer qualifiziert sich für das Kandidatenturnier? Wer landet unter den besten 30 und bekommt...

0

Weltcup-Finale: Radjabov überrascht erneut

Total überraschend war es – siehe Titelbild – für einige offenbar nicht: Sie hatten die Nationalflagge Aserbaidschans im Reisegepäck dabei. Oder war die anfangs für Mamedyarov (oder Naiditsch) vorgesehen? Oder kann man sie auch...

1

Weltcup-Bilanz

Ist es nicht zu früh dafür? Schliesslich werden noch (mindestens) vier bzw. acht Partien gespielt. Mag sein, aber erstens habe ich am Wochenende eher Zeit, etwas zu schreiben, zweitens sind die wesentlichen Entscheidungen bereits...

4

Praggnanandhaas Turniersieg – Ursachenforschung

Jubelarien sind leicht und schnell geschrieben, wer nicht mehr will muss nicht weiter lesen. Ich betreibe immer auch Ursachenforschung, kurz gesagt: es war der K-Faktor, Korobov und Khartikeyan waren kooperativ. Aber zunächst nochmals der...

Giri gewinnt in Shenzhen – also war es kein Superturnier 0

Giri gewinnt in Shenzhen – also war es kein Superturnier

Reggio Emilia 2011/2012 war kein Superturnier, schliesslich gewann damals Giri (als nominell schwächster Spieler, aber Elo 2714 war ja nur eine Zwischenstation). Wie und warum er damals vor Nakamura, Morozevich und Ivanchuk landete (alle...

0

Dubai Open: Matlakov gleichster von acht punktgleichen Spielern

Dieser Beitrag ist wohl weniger riskant – es sei denn, der Matlakov-Fanclub beschwert sich, dass ich seinen Wertungssieg zwar anerkenne, die extremen finanziellen Konsequenzen allerdings hinterfrage. Das – Preisgeld strikt nach Buchholz – ist...