November 28, 2020

ERÖFFNUNG DES LÄNDERKAMPFES IN APOLDA

Delegationen beider Länder mit Orgateam (by Klaus Steffan)

Gestern fand die Eröffnungsveranstaltung des Länderkampfes der Frauen im Schach in Apolda im Hotel am Schloß statt. Der Geschäftsführer des Deutschen Schachbundes Dr. Marcus Fenner begrüßte die aserbaidschanischen Schachspielerinnen, die deutsche Frauennationalmannschaft und die geladenen Gäste. Er verwies auf den hohen sportlichen Wert eines solchen Länderkampfes und die politische Bedeutung des Schachsports zur bilateralen Verständigung der beiden Länder.

Der 1. Botschaftsrat Aserbaidschans, Marat Kangarlinski, lobte die große Schachtradition in Aserbaidschan. In dem kleinen Land am Kaukasus ist Schach ein Nationalsport. Er würdigte die hervorragenden Beziehungen der Republik Aserbaidschan und der Bundesrepublik Deutschland und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass der Schach-Länderkampf diese Beziehungen weiter vertiefen wird. Herr Kangarlinski freute sich, seine Landsfrauen persönlich begrüßen zu dürfen und wünschte ihnen einen schönen Aufenthalt in Deutschland und natürlich den Sieg im Match.

Apoldas Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand sprach ebenfalls ein paar Worte. In Apolda vereinigen sich 900 Jahre Geschichte in einer modernen weltoffenen Kleinstadt mit den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft. Nicht fehlen durften in der Aufzählung der Glockenguss, die Strickwarenindustrie, der Dobermann und die Apollo Autowerke.
Leistungssportreferent Andreas Jagodzinsky stellte die beiden Teams kurz vor. Der Länderkampf passe sehr gut in das angedachte Konzept zur Verjüngung der Nationalmannschaft. Er versprach spannende Partien und eine heiße Auseinandersetzung. Dabei bezog er sich nicht auf das Wetter.
Der Vizepräsidentin Sport im DSB, Olga Birkholz, waren die Punkte Leistungssport, Frauenschach und Völkerverständigung seit jeher eine Herzensangelegenheit. Insofern konnte sie sich keinen besseren Amtsantritt wünschen.

Gegen 20.45 Uhr eröffnete die Hotelmanagerin Peggy Lindner das Grillbuffet und der gemütliche Teil des Abends konnte beginnen. Die anwesenden Leistungssportverantwortlichen der Länder suchten den Austausch mit ihren Kollegen und die Schachfreunde der TSG Apolda übten sich im Smalltalk mit den anwesenden Schachfunktionären.

[iframe src=”https://www.chess-international.com/partien/flk19rd1.html” width=”100%” height=”620″ scrolling=”auto” ]

Der Länderkampf beginnt heute nach der Eröffnung um 14 Uhr mit der ersten Runde. Die deutschen Frauen führen an drei der fünf Bretter die weißen Steine. Alle Informationen zum Wettkampf und Links zu weiteren Fotos finden Sie auf unserer Turnierseite.           Resultate

Bernd Vökler         Alle Fotos: Klaus Steffan

Quelle: Deutscher Schachbund

Print Friendly, PDF & Email
Share this