November 28, 2020

LÄNDERKAMPF DER FRAUEN DEUTSCHLAND GEGEN ASERBAIDSCHAN

Am Sonnabend beginnt mit der Eröffnungsfeier und einem Grillabend in Apolda der Frauen-Länderkampf gegen Aserbaidschan. Es ist praktisch auch der Rückkampf für den Wettkampf im August 2017 in Baku, den die deutsche Mannschaft mit 9½:15½ verloren hat. Insgesamt treffen beide Auswahlmannschaften

Sarah Hoolt beim German Masters Ende Mai in Magdeburg(by Oliver Köller)

zum siebten Mal aufeinander, rechnet man die beiden Duelle der B-Mannschaften bei den Olympiaden 2008 und 2016 hinzu. Nur den ersten Vergleich, 2003 bei der Europameisterschaft in Plowdiw, konnten die deutschen Frauen gewinnen. Elisabeth Pähtz und Jordanka Micic besiegten die Mamedjarowa-Schwestern damals mit 1½:½.

Die beiden Schwestern sind 16 Jahre später wieder mit dabei. Die beiden Deutschen fehlen: Für Micic war Plowdiw der letzte Einsatz in der Nationalmannschaft, Pähtz beendete erst vor Kurzem ihre Auswahlkarriere. Bernd Vökler: “Durch den Rücktritt von unserer Spitzenspielerin Elisabeth Pähtz ist die Favoritenrolle ziemlich eindeutig festgelegt. Im Durchschnitt sitzen 44 Elo-Punkte weniger auf der deutschen Seite. Die Führungsrolle in diesem jungen Team fällt fast automatisch an Sarah Hoolt. Sie versteht es seit Jahren, Job und Schach zu verbinden und peilt demnächst wieder die 2400er Marke an, welche sie vor zwei Jahren schon einmal deutlich überschritten hatte.

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist in einer “Phase des Umbruchs“, während Aserbaidschan mit “einer kompakten erfahrenen Mannschaft antritt“. Angeführt von Sarah Hoolt hofft Vökler “auf jugendliche Unbekümmertheit und große Spielfreude“. Unsere jungen Damen schafften in der Vergangenheit zahreiche Erfolge auf internationalem Parkett: “Alle weiteren Spielerinnen sind medaillengeschmückt von diversen Jugendwelt- und Europameisterschaften heimgekehrt – Hanna Marie Klek, Silber 2011 – Filiz Osmanodja, Silber 2014 – Fiona Sieber, Gold 2016 – Jana Schneider, Silber 2017 – und Annmarie Mütsch, Gold 2018.

Die vor einigen Tagen erfolgte Auslosung brachte in dem fünfrundigen Wettkampf, wo jede deutsche Spielerin einmal auf jede aserbaidschanische trifft, für unsere Gäste einmal Weiß mehr:

1. RUNDE AM 30.06.2019 UM 14:00

Br. Deutschland Elo Aserbaidschan Elo
1 WGM Hanna Marie Klek 2325 IM Gulnar Mammadowa 2356
2 WGM Sarah Hoolt 2321 WIM Chanim Balajajewa 2345
3 WIM Annmarie Mütsch 2266 WGM Ulvija Fatalijewa 2334
4 WIM Filz Osmanodja 2260 WGM Turkan Mamedjarowa 2307
5 WIM Fiona Sieber 2250 WGM Zeinab Mamedjarowa 2291

2. RUNDE AM 01.07.2019 UM 14:00

Br. Aserbaidschan Elo Deutschland Elo
1 WIM Chanim Balajajewa 2345 WGM Hanna Marie Klek 2325
2 WGM Ulvija Fatalijewa 2334 WGM Sarah Hoolt 2321
3 WGM Turkan Mamedjarowa 2307 WIM Annmarie Mütsch 2266
4 WGM Zeinab Mamedjarowa 2291 WIM Filz Osmanodja 2260
5 IM Gulnar Mammadowa 2356 WIM Fiona Sieber 2250

3. RUNDE AM 02.07.2019 UM 14:00

Br. Deutschland Elo Aserbaidschan Elo
1 WGM Hanna Marie Klek 2325 WGM Ulvija Fatalijewa 2334
2 WGM Sarah Hoolt 2321 WGM Turkan Mamedjarowa 2307
3 WIM Annmarie Mütsch 2266 WGM Zeinab Mamedjarowa 2291
4 WIM Filz Osmanodja 2260 IM Gulnar Mammadowa 2356
5 WIM Fiona Sieber 2250 WIM Chanim Balajajewa 2345

4. RUNDE AM 03.07.2019 UM 14:00

Br. Aserbaidschan Elo Deutschland Elo
1 WGM Turkan Mamedjarowa 2307 WGM Hanna Marie Klek 2325
2 WGM Zeinab Mamedjarowa 2291 WGM Sarah Hoolt 2321
3 IM Gulnar Mammadowa 2356 WIM Annmarie Mütsch 2266
4 WIM Chanim Balajajewa 2345 WIM Filz Osmanodja 2260
5 WGM Ulvija Fatalijewa 2334 WIM Fiona Sieber 2250

5. RUNDE AM 04.07.2019 UM 10:00

Br. Deutschland Elo Aserbaidschan Elo
1 WGM Hanna Marie Klek 2325 WGM Zeinab Mamedjarowa 2291
2 FM Jana Schneider 2235 IM Gulnar Mammadowa 2356
3 WIM Annmarie Mütsch 2266 WIM Chanim Balajajewa 2345
4 WIM Filz Osmanodja 2260 WGM Ulvija Fatalijewa 2334
5 WIM Fiona Sieber 2250 WGM Turkan Mamedjarowa 2307

Unsere Gäste reisen via Flughafen Berlin-Tegel und einem vom Deutschen Schachbund bereitgestellten Shuttle-Bus in das rund 250 km entfernte Apolda an. Die thüringische Kreisstadt östlich von Weimar ist die Heimat unseres Bundesnachwuchstrainers Bernd Vökler, der den Länderkampf organisiert und mit dem Schloß-Hotel einen mit Schachveranstaltungen erfahrenen Gastgeber gefunden hat.

Sein Debüt an der „Seitenlinie“ gibt GM Alexander Naumann als Kapitän der Frauennationalmannschaft. Wir drücken die Daumen! Gespielt wird ab Sonntag, dem 30. Juni 14.00 Uhr im großen Saal des Hotels am Schloß in Apolda. Zuschauer sind ausdrücklich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Parallel zum Länderkampf findet die Sitzung der Kommission Leistungssport mit den Vertretern der Landesverbände statt, wo unter anderem die Nominierungen für Welt– und Europameisterschaften 2019 im Nachwuchsbereich festgelegt werden.

DSB-Turnierseite                    Resultate

Frank Hoppe vom Deutschen Schachbund

Print Friendly, PDF & Email
Share this