Mai 21, 2024

24. Europäische Meisterschaft der Frauen (19.- 29. April 2024)

Liebe Schachfreundinnen und -freunde!
 
In wenigen Tagen beginnt auf der griechischen Insel Rhodos die diesjährige Europa-Meisterschaft der Frauen. 182 Teilnehmerinnen aus 35 Verbänden haben sich angemeldet, darunter auch 9 aus
Henning Geibel

Deutschland:
 
 
Angeführt wird die Startrangliste von Yuliia Osmak aus der Ukraine, die in der Welt-Rangliste vom 1. April Platz 19 innehat. Man kann daran erkennen, dass einige Spitzenspielerinnen diesmal nicht dabei sind, teilweise wohl auch deshalb, weil gerade in Toronto das Kandidaten-Turnier für die nächste Welt-Meisterschaft läuft.
 
Alle neun deutschen Aktiven haben die Chance auf ein gutes Abschneiden und auch auf eine Norm. Unsere Spitzenspielerinnen möchten sicher eine IM-Norm erzielen, IM Dinara Wagner als Nr. 4 der Setzliste sogar eine GM-Norm.
 
Die Zwillinge Charis und Dora Peglau haben eine realistische Chance auf eine WIM-Norm. Ich hatte kürzlich darauf hingewiesen, wie schwierig das ist – bei einem Turnier wie diesem sieht dies erfreulicherweise anders aus. Selbstverständlich aber muss man mit der Konkurrenz auch einigermaßen mithalten können.
 
Halten wir ihnen also die Daumen! Es wird Zeit für eine erste Europa-Meisterin aus Deutschland. Bei den Männern hat dies Matthias Blübaum vor zwei Jahren schon einmal vorgemacht…
 
Schöne Grüße
 
Euer Henning