Juli 3, 2022

Mitropa-Cup auf Korsika

Nach fast dreijähriger Unterbrechung findet ab dem kommenden Sonnabend (30. April) wieder der Mitropa-Cup in Präsenz am Spielort statt. Im Jahr 2020 war der traditionelle Mannschaftswettbewerb der mitteleuropäischen Länder aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Ein Jahr später fand das Turnier hybrid statt, also online und an verschiedenen Orten. Die deutschen Mannschaften spielten von Magdeburg aus.

In diesem Jahr ist der französische Schachverband der Ausrichter, genauer gesagt der korsische Schachverband. Gespielt wird in Corte, einem kleinen Ort auf der Mittelmeerinsel Korsika. Der Deutsche Schachbund hat sowohl im offenen als auch im Frauenturnier Nachwuchs in seinen Mannschaften nominiert und ihm erfahrene Spieler und Spielerinnen zur Seite gestellt.

Unsere Mannschaft im Frauenturnier

Kapitän und Verantwortlicher für die Aufstellung ist Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler, der auch Delegationsleiter ist. Bis auf Lara Schulze, die noch das German Masters der Frauen in Darmstadt zu Ende spielt, reisen alle Spielerinnen am 30. April an. Schulze zählt bereits zu den erfahrenen Teilnehmerinnen, obwohl sie bisher nur U18-Länderspiele bestritt. Weitaus mehr Übung auf Nationalmannschaftsebene hat Maria Schöne. Sie gehörte zur Jugendolympiamannschaft 2008, bestritt ihr letztes Länderspiel aber bereits vor 12½ Jahren. Auf Korsika wird sie aus beruflichen Gründen die letzten vier Runden nicht mitspielen können. Auch Lara Schulze muss auf eine weitere Runde verzichten: Sie reist vor der letzten Runde ab.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский