September 28, 2021

Kevin Högy wird neuer DSB-Sportdirektor

Der Umbau im DSB-Leistungssport schreitet weiter voran. Vor rund einem Monat konnten wir den neuen Bundestrainer der Frauen Yuri Yakovich vorstellen, nun wird eine weitere wichtige hauptamtliche Position neu besetzt: Kevin Högy wird sich ab sofort als Sportdirektor vor allem um die administrative Seite des Leistungssports im DSB kümmern.

Im Zuge der Umstrukturierung in diesem Bereich wird eine eigene Vollzeitstelle für den Sportdirektor geschaffen, um den erhöhten Verwaltungsaufwand zu bewältigen und die Professionalisierung weiter voranzutreiben. Möglich wird dies durch einen gut aufgestellten Haushalt und die seit einiger Zeit deutlich erhöhte Leistungssport-Förderung für nicht-olympische Sportarten. Endlich könne man die perfekte Besetzung für die Position präsentieren, wie DSB-Geschäftsführer Marcus Fenner erklärt: „Mit Kevin haben wir in den eigenen Reihen einen Experten für alle Belange im Leistungssport. Ich bin mir sicher, dass er die laufende Umstrukturierung als Sportdirektor zum Erfolg führen wird.“ Schon bei der Suche nach dem neuen Bundestrainer der Frauen und den entsprechenden Gesprächen war Högy beteiligt. Auch DSB-Präsident Ullrich Krause begrüßt die einstimmige Entscheidung des DSB-Präsidiums bei seiner Sitzung am 31. Juli in Magdeburg, Kevin Högy zum Sportdirektor zu ernennen: „Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt, um den Bereich Leistungssport personell zu verstärken.“

Mit seinen 31 Jahren bringt der gebürtige Hesse schon einiges an Erfahrung mit:

Als FIDE Trainer und A-Trainer des DSB betreute er unter anderem mit Bennet Hagner 2018 schon einen Deutschen Meister in der Altersklasse U10 und unterstützte als Teil der deutschen Delegation Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler bei der Jugend-Europameisterschaft 2019 in Bratislava. Seit August 2019 ist Kevin Teil des Teams in der DSB-Geschäftsstelle in Berlin. Zunächst bei der Schachjugend eingesetzt, ist er seit Mitte März dieses Jahres beim DSB verantwortlich für die Organisation von Veranstaltungen. So war er Turnierdirektor der DSB-Kader-Challenge und koordinierte die hybriden Austragungen der Partien mit deutscher Beteiligung beim Mitropa Cup und beim europäischen Qualifikationsturnier für den World Cup. Dem ein oder anderen wird Kevin auch durch seine ebenso kompetenten wie unterhaltsamen Partieanalysen in unserer Berichterstattung zu den genannten Turnieren und zum Meisterschaftsgipfel bekannt sein.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch