Mai 23, 2024

Mitropa Cup: Charis Peglau und Marius Deuer holen Brettmedaillen!

Deutsche Nationalmannschaften beim Mitropa-Cup – Charis Peglau und Marius Deuer holen Brettmedaillen!
Charis Peglau holte Silber am 3. Brett, Marius Deuer Bronze am 2. Brett
 
Die deutschen Nationalteams waren zum Mitropa-Cup in Kroatien mit Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspielern angereist. Dementsprechend hatten beide Teams den sportlich erwartet schweren Stand. Am Ende landeten beide Teams unter zehn teilnehmenden Teams auf dem neunten Rang, allerdings gabe es für alle Teams und alle Spielerinnen und Spieler auch mannschaftliche und individuelle Erfolgserlebnisse.
 
Darüberhinaus konnten in beiden Teams jeweils eine Spielerin und ein Spieler besonders überzeugen. Charis Peglau erspielte am dritten Brett des Frauenwettbewerbes sechs Punkte aus neun Partien. Mit diesem Ergebnis konnte sie über 100 Elopunkte und mit dem zweitbesten Ergebnis am 3. Brett Silber in der Brettwertung gewinnen!
 
Im offenen Wettbewerb überzeugte Marius Deuer. In der letzten Runde besiegt er den schweizer Großmeister Joseph Gallagher, wodurch er sich mit einer Performance von 2527 bereits seine vierte IM-Norm sicherte! Außerdem fährt er mit 46 gewonnen Elopunkten und der Bronzemedaille in der Wertung für das zweite Brett zurück nach Deutschland!
Details zum Abschneiden der deutschen Teams und aller deutschen Spielerinnen und Spieler findet ihr in unserem Bericht auf der Homepage https://www.schachbund.de/…/mitropa-cup-charis-peglau…
 
Was denkt ihr zum Abschneiden der deutschen Nationalteams? War es eine gute Idee, dem Nachwuchs eine Chance zu geben, sich international zu bewähren? Oder sollen bei der Austragung des Mitropacups 2024 in Deutschland wieder die stärksten Spielerinnen und Spieler für Deutschland am Brett sitzen?