Liviu Dieter Nisipeanu hat nach vier Runden im German Masters drei Punkte und damit genauso viel wie Falko Bindrich, der 2017 das Turnier gewinnen konnte. Beide setzten sich gegen die Außenseiter im achtköpfigen Teilnehmerfeld durch: Vincent Keymer und Eduard Miller. In einigen Jahren könnte das schon ganz anders aussehen. Der 14-jährige Vincent, der auf dem Sprung zum Großmeistertitel ist, wird inzwischen von jedem ernst genommen. Und das nicht erst seit seinem Sieg gegen Richard Rapport 2018. Entsprechend aufmerksam gehen Vincents Gegner in die Partien gegen ihn hinein. Wie gestern auch Nisipeanu, der Vincent trotz dessen weißer Steine keine Chance ließ.

Eduard Miller ist schon rund 11 Jahre älter und hat sich erst einmal den IM-Titel als Ziel gesetzt. Auch er hat das Potential zum Großmeister, wie er bisher im Masters mit zwei Punkteteilungen bewies. Gestern war Falko Bindrich aber noch eine Nummer zu groß.

Pl. Spieler Elo Pkt. DV Sg. SoBe 1 2 3 4 5 6 7 8
1. GM Liviu Dieter Nisipeanu 2667 3,0/4 ½ 2 5,00 x ½ 1 ½ 1
2. GM Falko Bindrich 2599 3,0/4 ½ 2 4,00 ½ x ½ 1 1
3. GM Matthias Blübaum 2618 2,5/4 1 x ½ ½ 1 ½
4. GM Daniel Fridman 2644 2,0/4 1 2,75 0 ½ x ½ 1
5. GM Georg Meier 2636 2,0/4 0 4,25 ½ ½ x ½ ½
6. GM Rainer Buhmann 2573 2,0/4 0 4,00 ½ ½ ½ x ½
7. FM Eduard Miller 2382 1,0/4 0 0 0 ½ ½ x
8. IM Vincent Keymer 2521 0,5/4 0 0 0 ½ 0 x

DV = Direkter Vergleich; Sg. = Siege; SoBe = Sonneborn-Berger-Wertung

GERMAN MASTERS DER FRAUEN

Ketino Kachiani-Gersinska wurde von Annmarie Mütsch mächtig unter Druck gesetzt, doch nach einem Springerscheinopfer auf e4 fand Mütsch nicht die beste Fortsetzung g6 und verlor später die Partie. Damit hat sich Kachiani-Gersinska schon einen Punkt Vorsprung auf die Konkurrenz herausgespielt.
Erfreuliches gibt es von Filiz Osmanodja zu berichten. Sie kam gegen Melanie Lubbezu ihrem ersten Punkt. So kann es für die Wahlberlinerin weitergehen. Es macht immer sehr viel Freude ihren Partien zuzuschauen.
Nr. Spielerin Elo Pkt. DV Sg. SoBe 1 2 3 4 5 6 7 8
1. IM Ketino Kachiani-Gersinska 2305 3,5/4 3 x ½ 1 1 1
2. WGM Sarah Hoolt 2321 2,5/4 1 ½ x ½ ½ 1
3. WIM Annmarie Mütsch 2266 2,0/4 1 3,00 0 ½ x ½ 1
4. WGM Hanna Marie Klek 2325 2,0/4 1 2,75 x ½ 0 ½ 1
5. WGM Josefine Heinemann 2227 2,0/4 0 3,75 ½ ½ x ½ ½
6. WGM Melanie Lubbe 2278 1,5/4 1 3,00 0 1 ½ x 0
7. WIM Fiona Sieber 2250 1,5/4 0 3,00 0 ½ ½ ½ x
8. WIM Filiz Osmanodja 2260 1,0/4 1 0 0 0 1 x

DV = Direkter Vergleich; Sg. = Siege; SoBe = Sonneborn-Berger-Wertung

In der 5. Runde kam es zum Duell zweier ganz heißer Titelanwärter: Dmitrij Kollarsgegen Alexander Graf. Nach Grafs Fehler im 17. Zug war nur noch Kollars am Drücker. Zweiundzwanzig Züge später konnte er sich eine Eins auf dem Formular notieren. MIt 4,5 Punkten führt er das Teilnehmerfeld mit einem halben Punkt Vorsprung an.

Pl. Teilnehmer ELO NWZ Verein/Ort Lan G S R V Punk GegWr Buchh
1. Kollars,Dmitrij 2561 2564 SF Deizisau GER 5 4 1 0 4.5 2456 14.5
2. Huschenbeth,Niclas 2603 2622 Hamburger SK GER 5 3 2 0 4.0 2419 16.0
3. Pfreundt,Jakob 2392 2390 Königsspr. SC GER 5 3 2 0 4.0 2383 14.0
4. Graf,Alexander 2572 2549 SF Deizisau GER 5 3 1 1 3.5 2412 15.5
5. Winterberg,Lukas 2376 2353 SC Heimbach-Weis GER 5 3 1 1 3.5 2363 12.5
6. Krassowizkij,Jaroslaw 2450 2454 SV Jedesheim GER 5 3 1 1 3.5 2351 14.0
7. Roseneck,Jonas 2403 2332 SG Aufbau Elbe Magdeburg GER 5 3 1 1 3.5 2314 9.5
8. Kvetny,Mark 2414 2421 Stuttgarter SF GER 5 3 1 1 3.5 2301 10.5
9. Becker,Marcel 2308 2321 Oberhausener SV GER 5 2 2 1 3.0 2445 14.0
10. Rosner,Jonas 2413 2390 SK Ettlingen GER 5 2 2 1 3.0 2407 14.5
11. Svane,Frederik 2342 2313 Lübecker SV GER 5 2 2 1 3.0 2310 11.5
12. Stern,René 2538 2521 SK König Tegel GER 5 2 2 1 3.0 2306 13.0
13. Pajeken,Jakob Leon 2359 2324 Hamburger SK GER 5 2 2 1 3.0 2195 9.0
14. Polster,Christian 2236 2228 HSK Lister Turm GER 5 2 1 2 2.5 2442 15.5
15. Engel,Luis 2512 2531 Hamburger SK GER 5 2 1 2 2.5 2375 15.5
16. Paul,Johannes 2364 2344 SG Aufbau Elbe Magdeburg GER 5 2 1 2 2.5 2373 13.5
17. Schulz,Karsten 2227 2190 SF Schwerin GER 5 1 3 1 2.5 2349 13.0
18. Mätzkow,Maximilian Paul 2338 2252 ESV Eberswalde GER 5 2 1 2 2.5 2337 13.5
19. Lubbe,Nikolas 2431 2382 SF Neuberg GER 5 2 1 2 2.5 2302 11.5
20. Trifan,Andrei Ioan 2268 2251 SF Sasbach GER 5 1 2 2 2.0 2389 15.0
21. Möller,Dustin 2156 2118 Eckernförder SC GER 5 2 0 3 2.0 2387 15.0
22. Wachinger,Nikolas 2311 2270 SV Werder Bremen GER 5 1 2 2 2.0 2349 11.5
23. Kardoeus,David 2202 2195 SV Werder Bremen GER 5 2 0 3 2.0 2256 12.0
24. Schulz,Lukas 2302 2333 SC Erlangen GER 5 2 0 3 2.0 2248 9.5
25. Gungl,Theo 2331 2316 USV TU Dresden GER 5 1 1 3 1.5 2391 14.0
26. Krastev,Alexander 2344 2280 Biebertaler SF GER 5 1 1 3 1.5 2316 13.0
27. Heimrath,Reiner 2239 2223 SC Noris-Tarrasch Nürnberg GER 5 1 1 3 1.5 2306 10.5
28. Dauth,Benjamin 2295 2309 SC Rotation Pankow GER 5 1 1 3 1.5 2266 9.5
29. Nosek,Reinhard 1913 1823 SF Torgau GER 5 1 1 3 1.5 2228 8.5
30. Bastian,Herbert 2297 2258 SVG Saarbrücken GER 5 1 0 4 1.0 2343 12.5
31. Adiyaman,Rene 2175 2156 SV Welper GER 5 0 2 3 1.0 2228 8.5
32. Günther,Andreas 2121 2066 SSV Weimar GER 5 0 1 4 0.5 2244 9.5

DEUTSCHE FRAUEN-EINZELMEISTERSCHAFT

Sijia Anna Liu war bisher die Überraschung des Turniers. Mit der niedrigsten DWZ am Start durfte sie in Runde fünf an Brett eins gegen die topgesetzte Marta Michna spielen. Über 600 Punkte Wertungsdifferenz war dann doch etwas zu viel für die fast 14-jährige Stuttgarterin. Michna konnte ziemlich schnell alles klar machen und gewann zum Schluß taktisch.

Pl. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 Punkte Buchh GegWrt
1. Michna,Marta 2355 2327 3s1 4w1 2s½ 6w1 5s1 4.5 17.0 1973
2. Schulze,Lara 2160 2167 18w1 10s1 1w½ 9s1 4w1 4.5 14.0 2088
3. Mehling,Katharina 1974 1905 1w0 12s½ 19w1 17s1 9w1 3.5 12.0 2012
4. Schmidt,Jade 2062 2025 12s1 1s0 11w1 13w1 2s0 3.0 15.5 2056
5. Liu,Sijia Anna 1689 1713 6s0 15w1 10w1 7s1 1w0 3.0 15.0 2059
6. Köhler,Inken 1979 1967 5w1 9s½ 17w1 1s0 8w½ 3.0 14.5 2015
7. Von Herman,Brigit 2064 1955 19w½ 8s½ 14w1 5w0 13s1 3.0 11.5 1918
8. Kunze,Kerstin 2066 2010 17s½ 7w½ 18s½ 12w1 6s½ 3.0 11.0 1942
9. Burchardt,Brigitt 2094 2108 15s1 6w½ 13s1 2w0 3s0 2.5 15.0 2017
10. Erofeev,Anastasia 2003 1999 20s1 2w0 5s0 18w1 15s½ 2.5 11.5 1896
11. Perez Celis,Alba 1822 1820 16s1 13w0 4s0 19w½ 18s1 2.5 10.0 1991
12. Just,Anita,Dr. 1866 1851 4w0 3w½ 16s1 8s0 14w½ 2.0 13.5 2001
13. Kopylov,Luba 2078 2048 14w1 11s1 9w0 4s0 7w0 2.0 13.0 1986
14. Lowke,Kathrin 1887 1806 13s0 16w1 7s0 15w½ 12s½ 2.0 11.0 1984
15. Braun,Kristin 1895 1874 9w0 5s0 20w1 14s½ 10w½ 2.0 10.5 1897
16. Ries,Jutta 2017 1934 11w0 14s0 12w0 20s1 17w1 2.0 8.5 1852
17. Freter,Anke 1873 1779 8w½ 19s1 6s0 3w0 16s0 1.5 13.0 1981
18. Zimmer,Elke 1926 1848 2s0 20w1 8w½ 10s0 11w0 1.5 13.0 1973
19. Ley,Sabrina 1870 1830 7s½ 17w0 3s0 11s½ 20w½ 1.5 11.0 1909
20. Bashylina,Luisa 1812 1823 10w0 18s0 15s0 16w0 19s½ 0.5 9.5 1942

German Masters | German Masters Frauen | Deutsche Einzelmeisterschaft | Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft

Text und Fotos: Frank Hoppe

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishDeutsch