Februar 1, 2023

Ausstellung „Schachwunderland“ in Plauen ging zu Ende

In der Galerie im Malzhaus Plauen endete am 24. November die Ausstellung „Kunst und Humor im Schachwunderland„. Fast vier Wochen lang wurden u.a. humoristische Schachfiguren und -spiele aus der Sammlung von Dr. Thomas H. Thomsen und Karikaturen von Hans-Joachim Tempel gezeigt, die mit Texten von Frank Bicker garniert wurden. Thomsen ist einer der größten Schachsammler der Welt und war von 1992 bis 2014 Präsident der „Chess Collectors International“ (CCI), der 1984 in Florida (USA) gegründeten Schachsammlervereinigung. Tempel ist ein Maler und Grafiker aus Thüringen und Bicker ist Vorsitzender des im Malzhaus aktiven Schachvereins und war von 2016 bis 2018 Präsident des Schachverbandes Sachsen.

Für die am 30. Oktober eröffnete Ausstellung hatte die CCI ihr Treffen extra nach Plauen gelegt. Zum wohl ersten Mal stand in einer Schachausstellung das Thema Humor an erster Stelle. Thomsen hatte aus seiner Sammlung besondere Figuren ausgewählt, die einen direkten Bezug zum Thema hatten. So waren als Schachfiguren karikierte Personen der Weltgeschichte zu sehen, wie auch Figuren als Asterix und Obelix, Mickey Mouse und Donald Duck, Schlossgespenster oder Matroschkas. Viele Exponate zauberten bei den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht, wie z.B. die beiden Springerfiguren mit dem hinaufsteigenden und herabstürzenden Reiter.

Mehr …

Share this
EnglishDeutschРусский