September 25, 2022

Alexandra Kosteniuk zum 9. Mai

9. Mai … An diesem Tag gedenkt fast jede Familie in Russland ihrer Angehörigen, die im Großen Vaterländischen Krieg gefallen sind. Diejenigen, die starben, um ihr Heimatland zu verteidigen. Damit ihre Kinder und deren Kindeskinder in Frieden leben können.

Damit der Himmel blau und das Gras grün bleibt. Wie immer an diesem Tag erinnere ich mich an meine Urgroßväter, die an der Front gekämpft haben und an meine Großeltern, die Tag und Nacht an der Heimatfront gearbeitet haben. „Ein Feiertag mit Tränen in den Augen“ ist heute nicht nur im Gedenken an die Verstorbenen, sondern auch mit dem Schmerz im Herzen, zu verstehen, dass Menschen weiterhin ihresgleichen töten, Städte zerstören und das Leben von Menschen vernichten.

Frieden ist schön, wenn es keinen Krieg gibt. Und am Tag des Sieges sollte man keine Waffen bei Paraden zur Schau stellen, sondern das Andenken an diejenigen ehren, die durch ihr Handeln und ihre Taten gestorben sind und alles dafür getan haben, dass es nie wieder einen Krieg geben wird.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский