Juni 28, 2022

DSAM-Vorrundenturnier in Potsdam

 
Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft in Potsdam wurde von DSB-Geschäftsführer Marcus Fenner sowie dem Präsidenten des Landesschachbund Brandenburg, Michael Fuhr, eröffnet.
Marcus Fenner nutzte die Gelegenheit, darauf hinzuweisen, dass die Ukrainehilfsaktion des Deutschen Schachbundes weiterhin läuft. Wer helfen und insbesondere Unterkünfte zur Verfügung stellen möchte, kann sich weiterhin unter ukrainehilfe@schachbund.de melden.
 
Außerdem kündigte er an, dass noch mindestens zwei weitere Turniere für die diesjährige DSAM-Serie ausgeschrieben werden und die Saison 2022/2023 dann wieder mit der gewohnten Turnierzahl und dem gewohnten Vorlauf stattfinden soll.
 
 
Michael Fuhr begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Brandenburg und brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass Turnierschach wieder stattfinden kann und wünschte allen viel Erfolg für ihre Partien.
 
Traditionell gibt es bei der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft Duelle mit besonders großen Altersunterschieden, die es in keinem anderen Sport gibt. Jung gegen alt bedeutet beim Schach aber nicht David gegen Goliath. Die jungen Leute werden immer stärker.
 

Worüber wir uns besonders freuen: Bei der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft mit dabei ist auch Tihon Chernyaev! Nach seiner Flucht aus der Ukraine war er sicher in Hamburg an- und untergekommen. Herzlich willkommen und wir wünschen viel Erfolg

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский