Oktober 24, 2021

Carlsen-Aronian auf Messers Schneide, Firouzja startet Comeback

Weltmeister Magnus Carlsen und Levon Aronian hielten sich heute mit dem Lächeln zurück, als der erste Tag ihres Aimchess US Rapid Halbfinales auf Messers Schneide stand. Nichts konnte die beiden großen Champions der Meltwater Chess Tour trennen, als sie vier aufeinanderfolgende Remis spielten.

Damit steht es vor dem morgigen Entscheidungsspiel des zweiten Tages 2:2. Aronian war dem Durchbruch am nächsten – aber Carlsen ist für seine Stärke am zweiten Tag bei Tour-Matches bekannt und wird zurückschlagen.

FTX Crypto Cup-Sieger Aronian, der in seinem Lieblingstrikot von Lionel Messi spielte, sagte hinterher: „Es war ein enges Match, ich denke, ich hatte Chancen in der zweiten Partie, aber danach war es ziemlich solide.“

Carlsen gab zu, dass er in der zweiten Partie unter Druck stand, scherzte aber: „Das war wahrscheinlich die am wenigsten dramatische Partie, die wir je in diesem Turnier hatten“.

Im anderen Halbfinale sah es anders aus. Die russische Sensation Vladislav Artemiev ärgerte sich über sich selbst, nachdem er eine komfortable Führung gegen den 18-jährigen Alireza Firouzja verspielte.

Artemiev gewann das Eröffnungsspiel und frustrierte Firouzja dann geschickt in der zweiten und dritten Partie, so dass der Youngster vor dem abschließenden vierten Durchgang in einer Muss-Situation war.

In einer starken Stellung unterlief Artemiev dann ein Fehler, und wie aus dem Nichts war Firouzja wieder im Spiel. Die Partie endete mit einem Sieg für Firouzja und einem 2:2-Unentschieden. Es war ein großartiges Comeback.

Artemiev kam erst spät auf die Tour, hat aber bereits eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen, da er es bei allen drei Veranstaltungen, an denen er teilgenommen hat, bis ins Halbfinale geschafft hat. Die morgigen Halbfinalpartien beginnen um 17:00 Uhr MESZ. Alle Partien werden in der chess24.com Playzone gespielt.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch