April 21, 2021

Turnierübersicht für den Südwesten

Da stehen zunächst die Faschingsferien an. Diese bringen die Baden-Badener Stadtmeisterschaft in Form eines Faschingsturniers vom 21.-24. Februar mit:

https://www.schachzentrum-baden-baden.de/wp-content/uploads/2020/01/Faschingsopen.pdf

Drei Gruppen mit der Einteilung offen für alle / kleiner 1800 / kleiner 1400 mit jeweils 7 Runden und einem Gesamtpreisfond von 4.500 €, davon zwei Drittel für das A-Turnier.

Nur der Vollständigkeit halber wird das 11. Pfalz Open, das vom 21. – 25. Februar statt findet, erwähnt:

https://www.pfalzopen.de/

Die B-Gruppe ist seit dem 2., die A-Gruppe seit dem 8. Januar „ausverkauft“, also voll belegt. Das spricht entweder für das Turnier, den Preisfonds oder eben beides.

Jetzt kommt die Jugend zum Zug und zwar beim 10. Biber-Jugend-Cup 7 Runden Schnellschach für die U8 bis U25 bzw. 5 Runden á 60 Minuten mit DWZ-Auswertung für  die U8 bis U12 mit dem 9. Biberacher Jugend-Pokal-Turnier:

http://schachfreunde-biberach.schachvereine.de/userfiles/downloads/turniere/200229%20Bibercup.pdf

http://schachfreunde-biberach.schachvereine.de/userfiles/downloads/turniere/200229%20Biberpokal.pdf

Beide Turniere finden am Samstag, den 29. Februar statt. Und eben diese Biberacher haben ihr Sommerturnier, das in diesem Jahr vom 30.07. bis 02.08. statt findet, um eine C-Gruppe mit DWZ unter 1400 erweitert und den Gesamtpreisfonds auf über 5.000 € angehoben:

https://www.unterlaender-schachtage.de/ausschreibung/ausschreibung/

Auch wenn die Württembergischen Blitz-Mannschaftsmeisterschaften eher lokalen Charakter haben, diese finden am Samstag den 21. März in Heilbronn statt:

http://www.svw.info/referate/spielbetrieb/bmm/15023-wmm-blitz-wbmm-2020-findet-am-21-03-20-in-heilbronn-statt-2

Mittlerweile sind auch die Mannschaftsaufstellungen online:

http://www.svw.info/referate/spielbetrieb/bmm/15187-wbmm-teams-stehen-fest

Auf dem Papier ist mit Schönaich der Tabellenführer der zweiten Bundesliga Süd – zwei Runden vor Schluss stehen drei Teams bei 11 Punkten, aber in der letzten Doppelrunde spielt Schönaich nur noch gegen seinen Reisepartner, während beide Teams aus Baden noch zwei Runden spielen dürfen – der klare Favorit.

Weil aber DWZ-Zahlen nicht von alleine gewinnen und Matt sogar vor ELO geht, werden die Kleinen versuchen die Großen durch die Aula der Hochschule Heilbronn zu jagen.

Karlheinz Vogel

Print Friendly, PDF & Email
Share this