Batumi ist doch nicht Porto Carras

3 Antworten

  1. Bevor der Schachbund wieder kritisiert wird, was soll denn auf schachbund.de noch kommen außer Verweise auf die tollen Reportagen von Thomas Richter und Conrad Schormann, wenn diese beiden so wunderbar vorauseilen?

  2. Der Schachbund hat durchaus tagesaktuell berichtet, der letzte Bericht kam heute um 8:30. Frank Hoppe, der das wohl geschrieben hat, ist offenbar wie Claus Seyfried der um 5:26 kommentierte, eher Morgenmensch. Ich bin am Wochenende eher Abendmensch und hatte das kurz nach Mitternacht veröffentlicht.

    Da könnte schon noch etwas kommen, vor allem zu den Damen. Mich würde interessieren, inwieweit meine Erwägungen zur Aufstellung zutreffen – wenn ich verantwortlich wäre, würde das alles bei mir einfliessen, aber zu meinem Glück bin ich nicht verantwortlich. Relevant auch, _wann_ die Mannschaft nominiert wurde (steht wohl irgendwo auf schachbund.de, aber nicht auf der EM-Themenseite). Aber das braucht Zeit – interne Aufarbeitung kann erst beginnen, wenn Spielerinnen und Betreuer wieder in Deutschland sind, und auch dann nicht unbedingt sofort.

    Conrad Schormann hat meines Wissens nichts zur EM – er ist offenbar momentan (für diverse Interviews) am Tegernsee. Wenn ich, wie diverse Münchner Vereinskollegen, da mitspielen würde hätte ich keine Zeit für EM-Berichte. Bei chess.com und chess24 ist Schwerpunkt derzeit Chess960 mit Carlsen und Amerikanern – auch kommerzielle Schachseiten haben andere Prioritäten.

  3. Neben Morgenmenschen und Abendmenschen gibt es natürlich auch noch Nachtmenschen, worauf eine Uhrzeit 5:26 durchaus hindeuten könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.