Mai 24, 2024

Herzlichen Glückwunsch

 
An dieser Stelle dürfen wir in eigener Sache unserem Initiator und Vorsitzenden Ralf Schreiber zu seinem heutigen 65. Geburtstag recht herzlich gratulieren und unseren Dank aussprechen.
 
Sein Lebenswerk ist sicherlich die pädagogische Initiative Schach für Kids die er vor über 18 Jahren gegründet hat. Er hat als Grundlage einen Großversuch mit über 3.000 Kindern und danach eine wissenschaftliche Studie mit über 500 Kindern umgesetzt.
Dies war weltweit einzigartig und bildete die Grundlage für eine schachpädagogische Lehrmethode die er inzwischen in vielen Seminaren, in Berufsschulen und per Lehrauftrag an der Fachhochschule NRW lehrt. Er ist bekannt für seine ungewöhnlichen Wege. Seine Erfolge bestätigen diesen Weg.
 
Aus den erstaunlichen Erkenntnissen der wissenschaftlichen Studie hat er dann Lehrmaterialien und eine Lehrmethode entwickelt, mit der man Kindern ab bereits 3 Jahren das Schachspiel nicht nur vermitteln kann, sondern auch deren Talente und Begabungen erkennen kann und somit diese auch gefördert werden können.
Hierfür erhielt er unzählige Auszeichnungen wie den Deutschen Schachpreis, er wurde zum Schutzengel für Kinder ernannt und erhielt den Bundesverdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.
 
Unabhängig von unserer Initiative bekleidet er bereits seit über 56 Jahren ununterbrochen Ehrenämter, dies auf allen Ebenen. Er war der letzte Breitensport-Referent der noch im Präsidium des Deutschen Schachbund tätig war. Er setzte dort den Deutschland-Cup während der Schach-Olympiade in Dresden um. Er war über 10 Jahre im Orga-Team der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft tätig und war dort für das Marketing zuständig. Auch führte er die größte Mitglieder-Befragung im DSB durch. Und so ließe sich die Liste unendlich weiterführen.
 
Auffällig war, und es sollte auch als Ansporn für neue Ehrenämtler gelten, den Mut aufzubringen, trotz Mainstream neue Wege einzuschlagen. Ohne dieses Gedankengut gäbe es heute unsere weltweit anerkannte pädagogische Initiative nicht.
 
Das Foto zeigt Ralf Schreiber bei einem seiner vielen Interviews, hier beim WDR.