April 16, 2024

„Ich habe gute Chancen“

Fabiano Caruana geht optimistisch in den Finaltag

Nach einem langen und dramatischen zweiten Tag des Halbfinales begann Fabiano Caruana sein Finale der WEISSENHAUS Freestyle Chess G.O.A.T. Challenge mit einem relativ schnellen Remis gegen Magnus Carlsen. Wir sprachen mit ihm über die Partie, seinen hohen Pulsschlag während des gestrigen Stechens und mehr.

Fabiano, wie ist die erste klassische Partie des Finales für dich gelaufen?

Nun, ich glaube, ich hatte nie etwas, und ich wurde sogar ein bisschen überspielt und stand ein bisschen schlechter, glaube ich, an einem bestimmten Punkt. Also habe ich erkannt, dass meine Stellung gefährlich ist, deshalb habe ich alles abgetauscht, 16.Nxb6, 17.Bxe6, nur um in Sicherheit zu kommen. Und ich denke, es ist sehr sicher. Ich habe erkannt, dass es mit meiner Dame auf c3 im Grunde genommen nie ein Matt gibt. Die Dame verteidigt alles. Und ja, ich war schon froh, eine ausgeglichene Stellung zu spielen, anstatt… Ich dachte, es gäbe ein großes strategisches Risiko, weil seine Figuren einfach besser sind als meine, mein Springer auf f3 ist falsch platziert, mein König ist potentiell verwundbarer.

Ich glaube, der Fehler, den ich gemacht habe, war, dass ich annahm, dass er, weil er nicht so leicht rochieren kann, einige langfristige Schwierigkeiten mit seinem König haben würde, aber sein König ist sehr stabil auf b8, wo er steht, und ich habe keine Ziele. Ich dachte, dass ich vielleicht taktisch in der Lage sein würde, einen Weg zu finden, ihn zu stören, aber das war nicht wirklich der Fall.

Mehr …