April 16, 2024

„Mein Traum: Fünf Freestyle Chess G.O.A.T. Challenges auf fünf Kontinenten“

Carlsen: „Das ganze Turnier eine einzige Freude.“ Foto: Maria Emelianova.

Jan Henric Buettner über seine Pläne und Ideen für die Zukunft

Magnus Carlsen wurde herausgefordert – und gewann sein „Traumturnier“, wie er es nannte. Eine halbe Stunde nach dem Ende der letzten Partie wurde der Weltranglistenerste am Freitagnachmittag bei der Abschlusszeremonie im Spielsaal zum Sieger der ersten Freestyle Chess G.O.A.T. Challenge gekürt. Nachdem die Spieler ihre Preise erhalten hatten, kündigte Organisator und Gastgeber Jan Henric Buettner große Pläne für die Zukunft an.

„Dieses Turnier ist für mich ein wahrgewordener Traum“, sagte Carlsen, nachdem Buettner ihm auf der Bühne seinen Plexiglaskoffer mit 60.000 Dollar überreicht hatte. „Das hätte ich auch gesagt, wenn das Turnier anders verlaufen wäre, aber ich hatte das Gefühl, dass das ganze Turnier eine Freude war, und ich denke, dass alle Spieler dieses Format sehr, sehr genossen haben und gerne wiederkommen werden. Es hat von Anfang bis Ende Spaß gemacht. Ich kann das nächste Turnier kaum erwarten.“

Mehr …