Bieler Schachfestival (20.–31. Juli): Das Grossmeister-Turnier wird zum Triathlon

Sam Shankland, US-Meister 2018

Markus Angst – Das Grossmeisterturnier, das vom 20. bis 31. Juli stattfindenden Bieler Schachfestivals, präsentiert sich mit einer neuen, innovativen Turnierform als Mischung aus klassischem Turnierschach, Schnellschach und Blitzpartien. Das Teilnehmerfeld besteht aus acht vorwiegend jungen, aufstrebenden Spielern aus der erweiterten Weltklasse.

Am Start sind im Kongresshaus mit Sebastian Bogner (Nummer 1 der Schweiz und Schweizer Meister 2018) und Nico Georgiadis (Nummer 5 der Schweiz mit Biel-Erfahrung aus den beiden letzten Jahren) auch zwei Schweizer.

GM Nico Georgiadis spielt zum dritten Mal hintereinander im Bieler Grossmeisterturnier mit.

Die beiden treffen auf

– Sam Shankland, US-Meister 2018;

– Santosh Vidit, indische Nummer 3 hinter Anand und Harikrishna;

– Jorge Cori (Peru), Doppel-Goldmedaillengewinner bei der Olympiade 2018 – eine davon für die beste ELO-Performance aller Teilnehmer;

– Peter Leko (Ungarn), WM-Finalist 2004 in Brissago, 1994 mit 14 Jahren der bis dato jüngste Grossmeister;

– Parham Maghsoodloo (Iran), amtierender U20-Weltmeister;

– Nodirbek Abdusattorow (Usbekistan), aktuelle Nummer 2 der U15-Weltrangliste.

In zehn Tagen spielt jeder 28 Partien:

– 7 Partien mit klassischer Bedenkzeit (Sieg: 3 Punkte, Remis: 1);

– 7 Schnellschachpartien (Sieg: 2, Remis: 1).

– 14 Blitzpartien (Sieg: 1, Remis: ½).

Zu den Favoriten des neunrundigen Meisterturniers gehören zwei attraktive amerikanische Spieler: Gata Kamsky (WM-Finalist 1996) und der 18-jährige Jeffery Xiong. Der 14-jährige Vincent Keymer, Sensationssieger des Grenke-Opens 2018 und Schüler von Peter Leko, ist der neue deutsche Hoffnungsträger. Er peilt in Biel seine dritte GM-Norm an. Ein Derby um den ersten Damenpreis ist von besonderem Interesse: Die Inderin WGM/IM Tania Sachdev, die letztes Jahr gewann, erhält mit ihrer Landsfrau GM Harika Dronavalli starke Konkurrenz.

Traditionell werden in Biel auch drei Schweizer-Meister-Titel vergeben: am 20. Juli im Fischerschach, am 21. Juli im Schnellschach und am 27. Juli im Blitzschach.

Für Jugendspieler wird das Turnierangebot erweitert. Neu stehen zwei eintägige Schnellschach-Turniere mit kostenloser Teilnahme auf dem Programm (siehe spezielle News in der Rubrik Jugendschach).

Alle Informationen zum Bieler Schachfestival finden Sie hier: https://www.bielchessfestival.ch/de/Homepage.html

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.