Februar 23, 2024

Kortschnoi-Gedenkturnier mit drei Kaderspielern

Seit heute ehren in Günzburg (Bayern) zehn internationale Titelträger aus Deutschland, der Schweiz, Polen, Frankreich und Griechenland den 2016 verstorbenen Weltklassespieler Viktor

Artur Jussupow (links) analysiert mit Viktor Kortschnoi dessen Partie gegen Peter Leko bei der Schacholympiade 2008 in Dresden

Kortschnoi mit einem Turnier. Initiator des Turniers ist die in Günzburg ansässige Jussupow-Schachschule des gleichnamigen Großmeisters Artur Jussupow, der selbst ebenfalls einmal zur Weltspitze zählte und nun sein Wissen an junge Talente weitergibt. Mit dem Viktor-Kortschnoi-Memorial möchte er junge Meister mit erfahrenen Titelträgern zusammenbringen, um den jungen Spielern Möglichkeiten zu geben, Normen für die Titel Internationaler Meister und Großmeister zu erwerben.

Die jungen Spieler aus Deutschland werden repräsentiert von Josefine Heinemann (B-Kader Frauen), Tobias Kölle (C-Kader Männer) und Moritz Weishäutel (Thüringer Schachbund). Sie treffen in einem Rundensystem auf junge Spieler aus der Schweiz und erfahrene Großmeister wie Michal Krasenkow oder Igor Khenkin.

Mehr …