Februar 23, 2024

Klaus-Gohde-Gedenkturnier in der Lüneburger Heide

Liebe Schachsenioren und -seniorinnnen!

Einige von Euch werden Klaus Gohde nicht mehr persönlich kennengelernt haben: Er war der zweite Senioren-Referent des DSB und hat in dieser Funktion vieles für uns getan, was auch heute noch nachwirkt. Einen Überblick darüber gibt die ausführliche Laudatio, die Gerhard Maiwald anlässlich seines Ausscheidens seinerzeit gehalten hat:

https://www.schachbund.de/senioren-news/abschied-von-klaus-gohde.html

Klaus Gohde hat u. a. das alljährliche Senioren-Turnier in Bad Bevensen veranstaltet, das viele von uns noch in bester Erinnerung haben. Auch war er Mitbegründer des Förderkreises der Schachsenioren, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, weniger betuchten Senioren Zuschüsse zu gewähren, damit sie wenigstens einmal im Jahr ein Senioren-Turnier besuchen können.

Außerdem war er der Erfinder des Senioren-Derbys in der Lüneburger Heide, bei dem alljährlich die neu in den Kreis der Senioren hineingewachsenen Spieler ihr erstes Senioren-Turnier spielen und dabei gleich viele Mitstreiter/innen kennenlernen konnten.

Ihm zu Ehren wollte der Förderkreis schon seit einiger Zeit ein Gedenkturnier ausrichten. Ursprünglich war es in Bad Neuenahr geplant. Dort fiel es aber leider der Jahrhundertflut zum Opfer, die das Ahrtal verwüstete…

Nun ist es aber soweit: Während der Zeit vom 15. – 19. März versammeln sich in Undeloh sechzig Schachbeflissene, um zu Ehren von Klaus Gohde erstmals ein „Nestoren-Turnier“ auszutragen. Wer teilnehmen will, muss dabei mindestens 75 Jahre alt sein. Parallel hierzu findet ein Senioren-Derby für diejenigen statt, die als Männer in diesem Jahr 60 Jahre alt werden oder als Frau 55 Jahre.

Ich freue mich, dabei sein zu dürfen, und freue mich natürlich auch auf das Wiedersehen mit vielen lieben Schachfreunden und -freundinnen!

Mit den besten Grüßen

Henning Geibel

PS: Der Förderkreis der Senioren ist eine außerordentlich segensreiche Einrichtung. Es sollte für uns alle eine ehrenwerte Verpflichtung sein, dort Mitglied zu sein oder zu werden. Wer es also noch nicht ist, ist aufgerufen, sich recht bald zu einer Mitgliedschaft zu entschließen. 20,– € Jahresbeitrag sind eine Summe, die sicher fast alle problemlos aufbringen können…