Februar 6, 2023

Hoogeveen 2.0: Jakob Weihrauch berichtet!

Blick in den Turniersaal, Raum für die ersten neun Bretter: Jakob Weihrauch tritt in der 7. Runde gegen den englischen GM Daniel Howard Fernandez an. Foto: www.hoogeveenchess.nl

In der zweiten Woche der Herbstferien bin ich mit Henning Holinka, Bahne Fuhrmann, Michael Kotyk und Huo Da zum Hoogeveen Open in die Niederlande gefahren. Vor ziemlich genau fünf Jahren sind Michael und ich schon einmal dort gewesen, allerdings mit einer größeren Gruppe und unter der Leitung von Jonathan Carlstedt. Es war das erste Mal, dass ich ohne einen Betreuer und nur mit anderen Jugendlichen ins Ausland gefahren bin. Dementsprechend war ich vorher recht aufgeregt, vor allem, weil ich Respekt vor der Zugfahrt hatte, bei der wir dreimal umsteigen mussten. Die Zug- und Busfahrt nach Hoogeveen lief allerdings deutlich glatter ab, als ich es von der Deutschen Bahn erwartet hatte und Huo Da, Bahne und ich sind sicher am Bahnhof in Hoogeveen angekommen. Dort hat uns netterweise einer von den Organisatoren des Turniers abgeholt und zu dem Campingplatz gefahren, wo wir in einem Bungalow untergekommen sind. Michael und Henning waren schon einen Tag vorher aus Amsterdam angereist.

Weiterlesen

Share this
EnglishDeutschРусский