Juli 1, 2022

Pokal: Greifswald weiter, Hamburger SK raus

Greifswalder SV: Max Weber, Willi Skibbe, Wilko Stubbe und Hannes Leisner

Am vergangenen Wochenende (26./27. März) fanden an sieben Spielorten die acht Vorrundengruppen der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft statt. Aufgrund der Corona-Pandemie kam es zu einigen Absagen. So reiste der SC Caissa Schwarzenbach nicht nach Landau (Gruppe 8) an. Und in der Gruppe 2 in Brandenburg gab es gleich zwei Absagen: Lübecker SV und SK Zehlendorf. So wurde in der Havelstadt nur am Sonnabend gespielt und der favorisierte Greifswalder SV setzte sich gegen den Gastgeber durch. Anders erging es einem anderen Favoriten in Gruppe 1. Der Hamburger SK reiste allerdings nicht mit dem besten Aufgebot an. Trotzdem kam die Niederlage gegen Empor Potsdam überraschend.

Nachfolgend ein Überblick über alle Ergebnisse und Auszüge aus Berichten der beteiligten Vereine. Die Partien sowie weitere Informationen werden später auf unserer Turnierseite veröffentlicht.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский