Juli 1, 2022

55. Bieler Schachfestival (10.–24. Juli) mit 15 Turnieren, Schweizer Rapid-, Blitz- und U8/U10/U12/U14/U16-Meisterschaft

Markus Angst – Das vom 10. bis 24. Juli im Kongresshaus stattfindende 55. Bieler Schachfestival wartet mit nicht weniger als 15 Turnieren auf – Rekord!

Vorjahressieger Gata Kamsky spielt auch dieses Jahr wieder im Bieler Grossmeisterturnier.

Im vergangenen Jahr konnten die Organisatoren die definitive Teilnehmerliste des Grossmeisterturniers pandemiebedingt erst 48 Stunden vor der Eröffnung des Festivals bekanntgegeben. Heuer präsentieren sie das Elitefeld des Hauptevents, der wiederum in Form eines attraktiven Triathlons mit Langzeit-, Rapid- und Blitzpartien sowie dem ACCENTUS-960-Turnier als Vorlauf gespielt wird, bereits vier Monate im Voraus.

Angeführt wird das achtköpfige GMT-Feld, das zur Hälfte aus U20-Spielern besteht, von Andrey Esipenko (20 Jahre/2723 ELO) – sofern die Schweizer Behörden der russischen Nummer 2 der U20-Weltrangliste die Einreise erlauben. Ausserdem spielen Quang Liem Le (Vietnam/31/2709), Salem Saleh (Vereinigte Arabische Emirate/29/2690), Vorjahressieger Gata Kamsky (USA/48/2658), Vincent Keymer (Deutschland/17/2655), Nodirbek Abdusattorow (Usbekistan/17/2651), Arkadij Naiditsch (Aserbeidschan/36/2648) und Dommaraju Gukesh (Indien/16/2614).

Parallel zum GMT gibt es in diesem Jahr auch den ACCENTUS Damen Quadriathlon. Dessen Teilnehmerinnenfeld, das namentlich noch nicht feststeht, umfasst vier der besten Schweizer Spielerinnen sowie vier junge ausländische Spielerinnen der gleichen Spielstärke. «Dieses Turnier ist unser Beitrag zum Jahr der Frauen im Schach, das der Weltschachbund FIDE proklamiert hat», sagt Turnierdirektor Paul Kohler.

Auf dem Programm stehen natürlich auch wiederum das Meisterturnier für Spieler(innen) über 1999 ELO und das Amateurturnier für Spieler(innen) mit weniger als 2051 ELO. Wer eines der beiden neunrundigen Turniere spielt und den vollen Einsatz bezahlt (gilt folglich nicht für Junioren und Titelträger), ist für den Quadriathlon berechtigt, wenn mindestens zwei der drei eintägigen Tagesturniere (Chess960/Blitz/Rapid) bestritten werden. Die Rangliste dieses mit 900, 640 und 360 Franken dotierten Wettbewerbs ergibt sich aus der Summe aus der im Open erzielten Punkte sowie der beiden besten Ergebnisse der drei Eintagesturniere. Das Quadriathlon-Chess960-Turnier findet am 11. Juli statt, das Quadriathlon-Rapidturnier am 12. Juli und das Quadriathlon-Blitzturnier am 17. Juli.

Traditionell werden in Biel auch mehrere Schweizer-Meister-Titel vergeben. So am 23. Juli in der Schweizer Blitzmeisterschaft (13 Runden à 3+2), am 24. Juli in der Schweizer Rapidmeisterschaft (9 Runden à 15+5) sowie vom 18. bis 21. Juli im Finalturnier der Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft U8/U10/U12/U14/U16.

Weitere Events sind ein generationenübergreifendes Tandemturnier am 23. Juli mit Zweierteams aus derselben Familie oder als Generationenteam mit einem Altersunterschied von mindestens 25 Jahren, das kostenlose Vinetum-Jugendturnier am 17. Juli mit Gratis-Mittagessen für alle Teilnehmer(innen), das Ärzte-Turnier am 16. Juli und eine Simultanvorstellung von Mishra Abhimanyu, dem jüngsten Grossmeister aller Zeiten, am 10. Juli. Am 23. Juli findet ausserdem erstmals ein Pokerturnier statt.

Hier finden Sie alles zum diesjährigen Bieler Schachfestival.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский