November 30, 2021

EURO-MM 2021: Unsere Damen und Männer gewinnen überzeugend

Die Schach-Europameisterschaft 2021 hat heute in Terme Catez, Slowenien, begonnen! FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich, FIDE-CEO und ECU-Vizepräsidentin Dana Reizniece-Ozola und ECU-Präsident Zurab Azmaiparashvili machten bei den Partien zwischen Griechenland und Russland (Offener Abschnitt) und Russland und Tschechien (Frauenveranstaltung) den ersten Zug.

Die Aufstellungen für die erste Runde stehen fest. Vincent Keymer und Elisabeth Pähtz erhalten einen freien Tag. Bei den Frauen spielt dafür Josefine Heinemann am Spitzenbrett.

Die deutschen Männer ließen bei ihrem 3:1 Sieg wenig anbrennen. Während lediglich Dieter ums Remis kämpfen musste, waren alle anderen Partien souverän geführt und auch das Remis von Matthias Blübaum entstand aus der Position der Stärke. Ein guter Start!

Die deutschen Frauen starten mit einem 3:1 Sieg standesgemäß in das Turnier. Auch wenn es aufgrund der Niederlage von Hanna Marie Klek und dem zwischenzeitlichen 0:1 anfangs spannend war, wurde es am Ende eine klare Angelegenheit!

Rasmus Svane lässt uns an seinem Eindruck des Verlaufs der ersten Runde der deutschen Nationalmannschaft, sowie den persönlichen Einschätzungen und Erlebnissen in seiner Partie teilhaben!

Im Interview blickt Melanie Lubbe auf ihren heutigen Sieg zurück!

Jana Schneider erklärt im Interview, warum diese Partie etwas ganz besonderes für sie war und womit ihre Gegnerin sie überrascht hat!

Resultate

Turnierseite

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch