Oktober 28, 2021

AUFRUF ZUM HANDELN – Arbeite 4 Schach!

Work4Chess-Logo (Foto: Mario Gogh, Grafik: Gustaf Mossakowski)

Wie plant und verwaltet man Schachwettbewerbe während einer (hoffentlich verblassenden) Pandemie? Welche Apps und Plattformen helfen Vereinen, alte Mitglieder zu mobilisieren und neue zu gewinnen? Diese und weitere Fragen beantwortet unsere Online-Konferenz Work4Chess am 18. September.

Die neue Saison kommt. Spieler und Organisatoren kehren gerne zu den Boards zurück. Mehr Schachereignisse als je zuvor scheinen im Entstehen zu sein. Die Planung und Verwaltung von Veranstaltungen wird jedoch durch Unsicherheiten über Covid-19-Varianten, die Wirksamkeit der Impfprogramme und sich ständig ändernde öffentliche Vorschriften erschwert.

ChessTech bringt Experten und Aktivisten zu einer eintägigen Konferenz zusammen, um Verbänden und Vereinen zu helfen, diese Herausforderungen zu meistern und das Beste aus Millionen neuer Spieler zu machen, die Online-Schach entdeckt haben oder von The Queen’s Gambit auf Netflix begeistert waren.

Bitte merken Sie sich den Konferenztermin Samstag, 18. September, vor. Wir beginnen mit zwei Plenarsitzungen. Junge Schachführer werden ihre Vision vom organisierten Schach teilen. Die Impulse-Session wird wichtige Inputs für die Konferenz und die vor uns liegende Saison liefern. Nach den ersten Plenarsitzungen werden die Sessions in zwei parallelen Streams organisiert:

Restart Chess ist der erste Stream mit Sessions zu Planung, Marketing, Unterstützung für Vereine, Schulschach und Fundraising unter den neuen Bedingungen. Der Technologie- Stream bietet Hybridschach, Anti-Cheating, Personalisierung von Trainingstools und Benutzererfahrung. Wir haben Top-Experten als Referenten gewonnen. Das vollständige Programm wird in wenigen Tagen veröffentlicht.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch