Juni 18, 2021

Abdumalik gewinnt letzten Frauen-Grand-Prix – Pähtz wird Sechste

Schansaja Abdumalik

Die 21-jährige Kasachin Schansaja Abdumalik hat das vierte Turnier der FIDE-Grand-Prix-Serie der Frauen in Gibraltar überlegen und vorzeitig gewonnen. Nach drei Siegen in den Runden 7 bis 9 stand ihr erster Platz schon fast fest. Den manifestierte sie mit einem Kurzremis in Runde 10 gegen Kateryna Lagno. Abdumalik, die als Nachrückerin den Grand Prix mitspielte, zeigte bereits beim vorhergehenden Turnier in Lausanne im März 2020 mit Platz drei, das sie mit der Frauenweltspitze mithalten kann.

Maria Musitschuk und Gunay Mammadsada (auch eine Nachrückerin!) folgten ihr in Gibraltar mit gebührendem Abstand auf den Plätzen zwei und drei. Hinter Lagno, die die Qualifikation für das WM-Kandidatenturnier schaffte, und Nana Dsagnidse belegte Elisabeth Pähtz einen guten sechsten Platz.

Nachfolgend die Ergebnisse, Partien und Fotos aus den Runden 5 bis 11.

5. Runde am 26.05.2021

BR. WEIS

ELO

SCHWARZ

ELO

1

IM Schansaja Abdumalik

2471

1:0

GM Antoaneta Stefanova 2491
2 GM Maria Musitschuk 2551

1:0

IM Irina Bulmaga 2440
3 GM Nana Dsagnidse 2502

½:½

IM Gunay Mammadsada 2443
4 IM Alina Kaschlinskaja 2492

0:1

IM Elisabeth Pähtz 2479
5 GM Walentina Gunina 2502

1:0

IM Dinara Saduakassowa 2500
6 GM Kateryna Lagno 2545

½:½

GM Anna Musitschuk 2547

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch