Mai 6, 2021

Workshop: “Chancengleichheit”

Die FIDE-Kommission für Behinderte (DIS) hat zusammen mit der Europäischen Schachunion (ECU) soeben den ersten Workshop “Chancengleichheit” angekündigt, der vom 16. bis 19. Mai online stattfinden wird. Unterstützt durch den FIDE-Entwicklungsfonds, ist der Zweck dieses Workshops, wichtige Informationen über Schachspieler mit Behinderungen vorzustellen und zu erforschen und das Konzept der “Behinderung” im Schach zu entmystifizieren.

Der Workshop wird die Teilnehmer mit vollständigen Richtlinien versorgen, wie man mit Menschen mit Behinderungen interagiert und ihnen entgegenkommt, wenn man die Rollen des Organisators, des Trainers und des Schiedsrichters spielt. Dieser Einblick wird von drei Referenten mit viel Erfahrung in diesen Funktionen vermittelt: FM und Internationaler Organisator Theodoros Tsorbatzoglou, GM und FIDE Senior Trainer Thomas Luther und WIM und Internationale Schiedsrichterin Carolina Muñoz.

Das Ziel des Workshops ist es, das Bewusstsein für Behindertenfragen zu schärfen und in der Behindertenkultur auszubilden, indem Schiedsrichter, Trainer und Organisatoren mit Zertifikaten der Spezialisierung ausgestattet werden. Die Referenten werden auch über europäische Programme und Aktivitäten informieren, die die nationalen Schachverbände, aber auch die übrigen Organisationen, schaffen oder an denen sie teilnehmen können.

Den detaillierten Zeitplan finden Sie auf der FIDE-Website, und Sie können sich mit diesem Formular anmelden. Wenn Sie Fragen haben, können Sie Ismini Tzegka unter secretariat@europechess.org kontaktieren.

Print Friendly, PDF & Email
Share this