Zu Beginn der 4. Runde der Team-Weltmeisterschaften nahmen Vertreter der US-Botschaft in Astana teil. Der stellvertretende Missionsleiter, Theodore Lyng, der Berater für öffentliche Angelegenheiten, Christian Wright, und der stellvertretende Beauftragte für kulturelle Angelegenheiten, Lance Erickson, begrüßten die gesamte US-amerikanische Schachdelegation vor Beginn der Runde und überreichten allen Mitgliedern Geschenke, sie symbolisieren die Freundschaft zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Kasachstan.

Theodore-Lyng-US-USA-Abdumalik-Tatev

Wie es das Schicksal will, spielt das US-Team heute in beiden Gruppen gegen Kasachstan. Herr Wright machte den symbolischen ersten Zug am Brett von Darius Swiercz und Rinat Jumabayev, während Herr Lyng am Brett der Frauen  zwischen Zhansaya Abdumalik und Tatev Abrahamyan das Gleiche tat.

Christian-Wright-Embassy

Herr Lyng, selbst ein begeisterter Schachspieler in seiner Jugend, gab zu, dass er die Meisterschaft von Anfang an sehr aufmerksam verfolgt hat und besonders stolz war, als seine Landsleute China am zweiten Tag besiegten.

Der ganze Besuch verlief in einer freundlichen und entspannten Atmosphäre. Die Vertreter der US-Botschaft waren für die Medien sehr zugänglich und verfügbar. Ein kurzes Interview mit dem stellvertretenden Missionsleiter kann unter https://www.youtube.com/watch?v=vw5LN6tIDjA eingesehen werden. Vor seiner Abreise erklärte Herr Lyng seine Bereitschaft, an der Abschlusszeremonie am 14. März teilzunehmen.

Theodore-Wright-USA -Yannick-Pelletie

Print Friendly, PDF & Email