November 28, 2020

Nino Batsiashvili beim Simultan in Schwäbisch Hall

Wegen Corona finden aktuell nur sehr wenig schachliche Veranstaltungen statt, und es ist zu befürchten, dass es bis Ende des Jahres nicht mehr wird. Daher lohnt es sich auch von “kleineren” regionalen Veranstaltungen zu berichten, wenn sie noch stattfinden können, auch um zu zeigen, dass das “Offline-Schach” immer noch lebt. Diese Woche war die Georgierin Nino Batsiashvili, langjährige Spielerin der Schwäbisch Haller Damenmannschaft und eine der wenigen Inhaberinnen des Männer-GM-Titels zu Gast in Schwäbisch Hall und gab dort ein Simultan gegen die Vereinsmitglieder und zuvor gegen die Jugend.

Nino tourt im Moment durch Europa und spielt bei den ein oder anderen Turniere oder Ligen, die noch stattfinden, vor ihrem Besuch spielte sie in Serbien und Polen. Aktuell ist hier Improvisation gefragt. Nino wollte eigentlich Anfang der Woche weiter nach Paris reisen, das Turnier, an dem sie teilnehmen wollte, wurde aber kurzfristig abgesagt. So disponierte sie um und flog schon Samstagmorgen nach Porto zu einem anderen Turnier. Einen Bericht und Fotos von ihrem Besuch in Schwäbisch Hall gibt es auf der Webseite des SK Schwäbisch Hall.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this