September 21, 2021

HALBFINALE IN DER DEUTSCHEN SCHACH-ONLINE-LIGA

Mit allen Ergebnissen und Partien vom Viertelfinale

Am Freitag, den 4. September, finden in der Deutschen Schach-Online-Liga (DSOL) die Halbfinals statt. In acht Ligen kämpfen 32 Mannschaften aus 26 Vereinen um den Einzug in das Finale ihrer Liga. Mit drei (von ursprünglich 10) Mannschaften hat der Hamburger Schachklub von 1830 die meisten Eisen im Feuer. Im Viertelfinale blieb nur eine HSK-Mannschaft auf der Strecke.
Alle ihre Viertelfinalisten brachten die Schachfreunde Barnim (Brandenburg), der Schachverein Breitenworbis (Thüringen), der Schach-Club Kreuzberg (Berlin) und die Schachgemeinschaft Porz (Köln) in die Vorschlußrunde. Barnim und Breitenworbis haben damit noch alle ursprünglich gestarteten zwei Mannschaften im Wettbewerb! Porz hat eine Quote von 2 aus 3 und Kreuzberg von 2 aus 4.

Elisabeth Pähtz kommentiert Liga eins

Die acht Partien im Halbfinale der 1. Liga zwischen der SG Porz und dem Hamburger SK, sowie Werder Bremen und TuRa Harksheide 2 werden von IM Elisabeth Pähtz live kommentiert. Bei den

IM Elisabeth Paehtz

Hamburgern ist damit zu rechnen, das der amtierende Deutsche Meister, GM Luis Engel, am ersten Brett spielen wird. Bei Porz rechnen wir mit Onlineschach-Experte IM Christian Braun, der in der Vorrunde 4½ aus 5 machte und im Viertelfinale nichts zu tun bekam, weil der SK Landau nicht angetreten war.

In der anderen Begegnung ist bei Bremen noch nicht so ganz klar, wer am Freitag am ersten Brett zu erwarten ist. GM Vlastimil Babula hat nur in der Vorrunde gespielt (4 aus 4), ebenso wie IM Jonathan Carlstedt (½/1). Da auch Jari Reuker nur zwei Einsätze hatte, wird vielleicht auch FM Sven Charmeteau für das Spitzenbrett in Frage kommen. Er hat alle acht Wettkämpfe der Bremer mitgemacht und 6½ Punkte erreicht.

Bremens Gegner ist die zweite Mannschaft von TuRa Harksheide. Die erste Mannschaft des Vereins aus Norderstedt, die mit sieben starken Mädchen am Start war, wurde im Laufe der Vorrunde zurückgezogen. Nicht weniger gut besetzt ist die zweite Mannschaft, die knapp die Staffel C der 1. Liga gewinnen konnte. Daniel Kopylov hütet hier das erste Brett und er wird sicherlich auch gegen Bremen auflaufen.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch