8. NLA-Runde in Chavannes-de-Bogis: Riehen und Genf mit 4½:3½-Siegen

Solothurn und Nyon steigen ab – IM-Norm für Gabriele Botta

Andreas Heimann

Markus Angst – Riehen und Genf gehen Kopf an Kopf und nur durch einen halben Einzelpunkt getrennt in die 9. und letzte Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) von heute Sonntag (ab 11 Uhr live auf der SSB-Homepage) im Hotel «Best Western» im waadtländischen Chavannes-de-Bogis.

Der für Echallens spielende und 4½ aus 8 aufweisende FM Gabriele Botta hat seine zweite IM-Norm bereits auf sicher.

Beide gewannen ihre Spitzenkämpfe in der 8. Runde vom Samstag 4½:3½ – Riehen gegen Titelverteidiger Luzern, Genf gegen Rekordmeister Zürich. In der Schlussrunde trifft Riehen noch auf das vier Punkte zurückliegende Zürich, Genf spielt gegen das einen Zwei-Zähler-Rückstand aufweisende Luzern. Diese beiden Spitzenkämpfe werden ebenso live auf der Homepage des Schweizerischen Schachbundes (http://www.swisschess.ch/smm-live.html) übertragen wie die drei restlichen Begegnungen.

Matchwinner für Riehen, das die beiden letzten NLA-Runden ohne seine am Grand-Swiss-Turnier auf der Isle of Man engagierte österreichische Nummer 1 GM Markus Ragger bestreiten muss, war Andreas Heimann. Der deutsche Grossmeister schlug am ersten Brett den amtierenden Schweizer Meister GM Noël Studer, während die sieben restlichen Partien allesamt remis ausgingen.

Zürich gewann zwar dank GM Yannick Pelletier (gegen GM Nikita Petrow) und GM Christian Bauer (gegen GM Robert Fontaine) an den beiden ersten Brettern. An den sechs restlichen Brettern holten die Genfer jedoch die für den knappen Sieg nötigen 4½ Punkte.

Bereits vor der Schlussrunde stehen die beiden Absteiger fest. Nach Solothurns 2:6-Niederlage gegen Echallens kehren die beiden je einen Punkt aufweisenden und vier Zähler unter dem Strich liegenden Solothurn und Nyon (1½:6½-Niederlage gegen Winterthur) auf direktem Weg in die Nationalliga B zurück.

Freuen durfte sich neben seinem gesamten Team auch der für Echallens spielende FM Gabriele Botta. 28-jährige Tessiner gewann gegen Thomas Flückiger und hat mit 4½ aus 8 seine zweite IM-Norm nach dem Ascona Chess Festival 2011 bereits vor der Schlussrunde auf sicher. Botta spielte eine überragende SMM-Saison, traf mit Noël Studer, Sebastian Bogner, Andreas Heimann, Jean-Noël Riff und Lucas Brunner auf gleich fünf Grossmeister sowie mit Roger Moor einen Internationalen Meister – und verlor einzig gegen Heimann.

Nationalliga A, 8. Runde

Riehen – Luzern 4½:3½ (Heimann – Studer 1:0, Cvitan – Hübner ½:½, Renet – Krämer ½:½, Georgiadis – Kurmann ½:½, Brunner – V. Atlas ½:½, Breder – Arcuti ½:½, Haag – Gähwiler ½:½, Wirthensohn – Weindl ½:½).

Zürich – Genf 3½:4½ (Pelletier – Petrow 1:0, Bauer – Fontaine 1:0, Brunner – Edouard 0:1, Hug – Vernay ½:½, Vogt – Sokolow ½:½, Petkidis – Riff 0:1, Mutschnik – Burri ½:½, Vucenovic – Miralles 0:1).

Réti Zürich – Wollishofen 5½:2½ (Bogner – Kessler 1:0, Stojanovic – Prusikin ½:½, Gallagher – R. Moor ½:½, Maier – Gähler ½:½, Degtjarew – O. Moor 1:0, Martins – Hochstrasser ½:½, Carron – Fend 1:0, Gantner – Umbach ½:½).

Nyon – Winterthur 1½:6½ (Netzer – Forster 1:0, Ondozi – Georgiadis ½:½, Rasch – Ballmann 0:1, Ferrier – Kaczmarczyk 0:1, Guex – Schärer 0:1, Javet – Georgescu 0:1, Gemelli – Schweighoffer 0:1, Asllani – Gattenlöhner 0:1).

Solothurn – Echallens 2:6 (Owsejewitsch – Gheorghiu 1:0, Habibi – Sermier 0:1, Schwägli – Colmenares ½:½, Flückiger – Botta 0:1, Krebs – Bondar ½:½, Fischer – Willems 0:1, M. Muheim – Valles 0:1, Meier – Pahud 0:1).

Nationalliga-A-Rangliste nach 8 Runden

1. Riehen 15 (46½). 2. Genf 15 (46). 3. Luzern 13 (43½). 4. Zürich 11 (37½). 5. Réti 7 (33). 6. Winterthur 7 (30). 7. Echallens und Wollishofen je 5 (26). 9. Solothurn 1 (16/steht als Absteiger fest). 10. Nyon 1 (15½/steht als Absteiger fest).

Partien der 9. Nationalliga-A-Runde (Sonntag, 11 Uhr)

Riehen – Zürich, Luzern – Genf, Réti – Nyon, Echallens – Winterthur, Solothurn – Wollishofen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.