Schachverband Württemberg e.V.: Schachzeitung Ausgabe August 2019 ist online

Hallo liebe Schachfreunde,

der Sommer-Newsletter ist fertig. Ok, nicht wirklich fertig, ich habe die Arbeiten einfach abgebrochen. Nicht nur aus Faulheit und Zeitnot, sondern auch weil das Ding allmählich zu dick wird. So habe ich etliche schöne Fundstücke aus Twitter einfach auf die nächste Ausgabe verschoben. Mit einer einzigen Ausnahme, nämlich Aronians Urlaub am Strand bei Dubrovnik. Denn das geht uns doch alle an, oder etwa nicht?

Heft zum blättern

Fast 100 Seiten sind für Sommerlochzeiten doch recht ordentlich? Dabei ist keines der zahlreichen Open zum Thema geworden, z.B. „wie haben die Württemberger in Pardubice abgeschnitten?“ oder so etwas. Wiederum gibt es eine Ausnahme. Walter Wolf hat uns einen sehr schönen Bericht seiner Reise nach Paris zur dortigen Stadtmeisterschaft eingesendet.

Jetzt mal von vorne. Es beginnt mit Bad Wimpfen und der 1. Baden-Württembergischen Schnellschach-Meisterschaft. Bisher gab es immer eine württembergische und eine badische Meisterschaft und die Spieler des jeweils anderen Landesverbandes waren auch teilnahmeberechtigt. Ein wichtiges Ereignis war auch der Verbandstag in Spraitbach. Und Ereignisse, an denen ich selbst teilgenommen habe, haben eine ganz hervorragende Chance im Newsletter Württemberg vorzukommen. Dann haben wir zwei Beiträge zur Bundesgartenschau in Heilbronn, eine Einsendung vom Schulschachpatentkurs in Stuttgart, sowie die Ergebnisse der baden-württembergischen Jugendvereinsmeisterschaften in Rottweil. Da war ich am ersten Tag selbst anwesend. Daher gibt es ein paar Zeilen zu meinen traumatischen Erlebnissen unter „Schachbezirk Stuttgart“.

Bei den Bezirken gibt es auch sonst einiges. Nur bei der Ostalb mal wieder Fehlanzeige. Aber das ist entschuldigt, denn dort war ja der Verbandstag. Man glaubt ja gar nicht, was für schöne Landschaften die dort haben! Das durfte ich erneut am letzten Samstag erleben, als die Sportregion Stuttgart und die SG Sonnenhof Großaspach (der „Dorfklub“!) zum „Bundesliga Brunch“ mitten in die Weinberge und später zum Ligaspiel gegen K-Town einluden.

Den größten Raum aber nehmen einmal mehr die älteren Herrschaften ein, die sich zur nun schon traditionellen Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaft in Freudenstadt inmitten unseres schönen Schwarzwaldes einfanden. Bernd Fugmanns gute Fotos tragen mindestens ein Drittel zum „Gewicht“ dieses Newsletter von 20 MB bei. Kein Wunder, dass einem so die Zeit davon rennt. So griff ich in der Not beim viel zu spät entdeckten Thema „Jedesheimer Kinderturnier“ auf einem genialen Trick zurück, den ich bei Franz Jittenmeiers Schach-Ticker schon lange bewundere: „Weiterlesen auf der Seite von …“.

Ich wünsche viel Spaß bei der Lektüre des neuen Newsletters!

Schöne Grüße, Claus Seyfried

Schachverband Württemberg e.V

P.S.: Eine Übersicht über   a l l e   Newsletter sowie alle älteren Schach-Zeitungs- bzw. Rochade-Einbinder findet man auf dieser Seite.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.