Mai 18, 2024

Drei sehr junge Deutsche bei der Kadetten-WM in Albanien

In der albanischen Hafenstadt Durres startet morgen die FIDE-Kadetten-WM in den schnellen Disziplinen Schnell- und Blitzschach (25.04.-29.04.2024).

Logo der Weltmeisterschaft

Rund 400 Kinder und Jugendliche aus 40 Nationen haben sich zu diesem Event angemeldet. Der komfortable Spielsaal ist der gleiche, wie bei der Europäischen Klubschach-Meisterschaft, die vor einem halben Jahr das Team „Offerspill“ von Magnus Carlsen gewann. Die Jüngsten werden demnach optimale Spielbedingungen vorfinden.

Die „Kadetten“ sind eine spezielle Altersgruppe der Weltschachorganisation FIDE für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Sie wurde von der FIDE separat geschaffen, vermutlich weil der enorme Andrang von Spielern und Spielerinnen bei den FIDE-Jugendweltmeisterschaften U8 bis U18 zu groß geworden war: 2013 kamen rund 1800 Kinder und Jugendliche zur Weltmeisterschaft ins arabische Al-Ain/Abu Dhabi – eine Zahl, die organisatorisch kaum noch zu bewältigen war.

Deswegen gehen die „Kadetten“ U8, U10 und U12 seit 2017 gesondert an den WM-Start. Andere Föderationen, wie etwa die Europäische Schachunion (ECU) oder der DSB kennen diese spezielle Kadetten-Altersklasse nicht. Warum die FIDE zur Bezeichnung dieser Spielklasse sich für den maritim-militärischen Begriff des „Kadetten“ entschied, ist nicht bekannt.

Weil der DOSB als Dachorganisation des DSB Schnell- und Blitzschach im Gegensatz zu Turnierschach mit langer Bedenkzeit nicht als förderungswürdig ansieht, kann der DSB für diese offizielle Weltmeisterschaft keine Mittel bereitstellen. Die Kosten für dieses Turnier tragen deswegen die Familien der Aktiven.

Unsere drei Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei dieser WM sind:

Mehr …