April 16, 2024

8-jähriger Ashwath schlägt Schachgroßmeister und stellt einen neuen Weltrekord auf

Der 8-jährige Ashwath Kaushik ist der jüngste Spieler, der einen Großmeister in einem klassischen Turnierspiel geschlagen hat.

Am Sonntag brach der achtjährige Ashwath Kaushik aus Singapur den Rekord und wurde der jüngste Spieler, der jemals einen Großmeister im klassischen Schach besiegt hat.

Erst einen Monat zuvor hatte Leonid Ivanovic aus Serbien GM Awonder Liang entthront und war damit der erste Spieler unter neun Jahren, der einen Großmeister in einer klassischen Turnierpartie besiegte.

Aber Rekorde sind dazu da, gebrochen zu werden, und dieser hielt nicht lange. Beim 22. Burgdorfer Stadthaus Open in der Schweiz, das an diesem Wochenende vor den Toren der Hauptstadt Bern stattfand, brach der in Indien geborene Ashwath aus Singapur diesen Rekord um fast fünf Monate.

Der historische Triumph kam in der vierten Runde gegen den 37-jährigen GM Jacek Stopa aus Polen zustande. Ashwath hatte bereits seine ersten drei Partien gewonnen und holte sich in einer beeindruckenden Partie seinen vierten Sieg in Folge.

Ashwath kommentierte seinen Erfolg gegenüber Chess.com: „Es war wirklich aufregend und erstaunlich, und ich war stolz auf mein Spiel und wie ich gespielt habe, besonders weil ich an einem Punkt schlechter stand, es aber geschafft habe, wieder aufzuholen.“

Die Partie wurde von GM Rafael Leitao kommentiert.

Mehr …