Juli 16, 2024

GM Niki Stanec siegt beim 20. Stockerau-Open

Von 9. bis 12. Mai veranstaltete der Schachverein Stockerau die 20. Auflage seines internationalen Schach-Opens. 165 Teilnehmer stellten zum Jubiläum den Rekord vom Vorjahr ein. In 3 Kategorien (A, B und C) kämpften die Spieler in 5 Runden um die Punkte. Das Veranstaltungszentrum Z2000 in Stockerau bot dafür ein stilvolles Ambiente. Besonders erfreulich war die hohe Zahl an Jugendlichen in allen 3 Kategorien.

Das A-Turnier war erneut stark besetzt: der vielfache Staatsmeister und Titelverteidiger GM Niki Stanec sowie die IMs Florian Schwabeneder und Georg Kilgus waren topgesetzt. Nach 5 spannenden Runden liefen schließlich 4 Spieler mit jeweils 4,5 Punkten durchs Ziel: Den Sieg holte sich GM Stanec aufgrund der klar besten Buchholzwertung. Es war bereits der 4. Triumph von Stanec in Stockerau. Rang 2 ging an IM Schwabeneder, hauchdünn vor Jungstar Robert Ernst. Auch auf Platz 4 kam mit dem starken Burgenländer Alexander Gschiel ein Jugendlicher. Es folgten 2 Spieler mit je 4 Punkten: Rang 5 ging an Lokalmatador IM Harald Grötz, gefolgt von Paul Ezra aus Burundi. Beste Dame im Feld wurde Margot Landl, die mit einer tollen Leistung überraschend den 8. Gesamtrang belegte.

Im B-Turnier (bis 1900 Elo) siegte Gerhard Grundhammer aus Bayern, der als einziger 4,5 Punkte holte. Rang 2 ging an Markus Wetzenkircher, gefolgt vom Stockerauer Jovan Birg (jeweils 4 Punkte). Auf Platz 4 kam mit Christian Rauch ein weiterer Stockerauer. Das C-Turnier (unter 1600 Elo) sah wie die letzten Jahre einen jugendlichen Sieger: der elolose Kremser Fabian Ceni triumphierte vor Ondin Havic und Valeriy Donets (alle 4,5 Punkte).

Das Turnier wurde von den Schiedsrichtern IS Peter Stadler, ÖS Dieter Amberger und ÖS René Scheuch souverän geleitet; Turnierbedingungen und Organisation wurden vielfach gelobt. (wk, Bericht: Mag. Christian Leupold, Foto: DI Arnold Weiß)

Turnierseite, Ergebnisse