April 16, 2024

Schach, Schlachtruf und Schabernack: Die Ruhrgebiets-Rochaden erobern das CityCenter

Hömma, Leute! Ihr glaubt ja nicht, wat hier im CityCenter so abgeht. Unsere Ruhrgebiets-Rochaden sind auf’m Weg zur großen Schachschlacht gegen den CityCenter-Trupp. Fritz, Marie und Turm-Kalle sind schon voll in Action, als ob sie dat Ruhrgebiet im Schach vereinen könnten.

Fritz, unser Schach-König im karierten Gewand, hat sich ’nen richtigen Schachhelm besorgt. Mit dat Ding auf’m Kopp sieht er aus wie’n königlicher Bergmann. Marie hat sich ’ne Doppelkopfkrone gebastelt – wat für ’ne Dame! Turm-Kalle, der alte Stratege, hat sich ’nen Helm aus leeren Bierdosen gebaut. Dat nennen wir mal Recycling im Ruhrpottstyle.

Die Rentner-Runde der Ruhrgebiets-Rochaden hat sich auf’m CityCenter-Schlachtfeld versammelt. Die CityCenter-Truppe um Peule und Erwin guckt erst mal ganz schön verdutzt. Peule, der Schach-Reporter, zieht erst mal ’nen Plan aus seiner Bergmannsjacke. „Hömma, ihr Ruhrgebiets-Rochaden, wir spielen Schach nach Ruhrpottregeln, aber ohne Bratpfannen und Doppelkopfkarten, klar?“

Natürlich sind wir einverstanden. Wir stellen uns schon mal auf die Partien ein, als Fritz plötzlich auf die Idee kommt, unseren Schlachtruf einzuführen. „Schachmatt im Pott!“ brüllen wir, und die CityCenter-Leute gucken sich erst mal ratlos an.

Die Schachschlacht fängt an, und die Züge fliegen nur so über die Bretter. Fritz gegen Peule, Marie gegen Jule, Turm-Kalle gegen Erwin – wat für’n Spektakel! Marie setzt ihren berühmten „Pott-Verteidigungszug“ ein, Fritz wirft mit Bauernopfern um sich, und Turm-Kalle tüftelt an seinem Dosenhelm, als ob er ’nen taktischen Vorteil bringen würde.

Plötzlich brüllt Fritz: „Schachmatt im Pott!“ und stürzt sich auf Peule. Peule guckt unschuldig, als ob er gegen ’nen wandelnden Bergmann keinen Stich hätte. Marie lacht sich schlapp, als sie mit ihrer Doppelkopfkrone den Sieg einfährt. Turm-Kalle erklärt Erwin mit einem verschmitzten Lächeln, dass seine Dosenhelm-Taktik unschlagbar ist.

Die Ruhrgebiets-Rochaden haben gewonnen, und unser Schlachtruf erschallt durch dat CityCenter. Wir feiern unseren Sieg mit ’nem Pottluck-Buffet, bei dem Gisela höchstpersönlich ihren legendären Kartoffelsalat serviert. Die CityCenter-Truppe gesellt sich dazu, und wir alle lassen den Schlachtruf der Ruhrgebiets-Rochaden in die Schachgeschichte des Ruhrgebiets eingehen.

So, dat war die Schlacht der Schachmatte im CityCenter. Bis zum nächsten königlichen Schachzug, Leute!