Mai 27, 2024

Die 31. Deutsche Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in Böblingen 2023 – Runde 1

Blick in den Turniersaal

In der Kategorie 50+ startete der hohe Favorit Württemberg I in der ersten Runde mit einem Remis gegen Bayern I. Den ebenfalls zum Favoritenkreis gehörenden Teams aus Berlin, Rheinland-Pfalz, Württemberg III und NRW gelangen erwartungsgemäß Siege. Das Frauenteam aus Schleswig-Holstein unterlag gegen NRW, konnte aber mit einem überzeugenden Sieg am zweiten Brett von Anke Freter gegen den 300 Punkte höher bewerteten Michael Paris einen kleinen Achtungserfolg erzielen.

Anke Freter SH

Auch in der Kategorie 65+ kam der Vorjahrestitelträger Württemberg I gegen Niedersachsen nicht über ein 2:2 hinaus. Alle Partien endeten Remis, aber nicht eines davon war ein Salonremis. Dass unter den 10 höher gewerteten Teams keine weiteren Überraschungen zustande kamen, liegt an einem ausgesprochen ausgeglichenen Teilnehmerfeld und lässt auf ein engeres Rennen schließen.

Turnierseite

Böblingen, den 14.08.2023

Bericht und Fotos: Gerhard Meiwald

Stellvertr. Vors. der Seniorenkommission des DSB