Juli 24, 2024

Jugend-Team-EM: Deutschlands U18 Mädchen führen zur Halbzeit

Deutschlands U18W: Luisa Bashylina und Svenja Butenandt

Noch bis Sonntag, den 30. Juli, wird im rumänischen Iaşi die Mannschaftseuropameisterschaft in den Altersklassen U12, U12W, U18 und U18W ausgetragen. Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler ist vor Ort und berichtet, wie es für unsere vier Teams in den ersten vier von sieben Runden gelaufen ist.

Zur Halbzeit des Turniers sind einige deutsche Mannschaften noch vorne mit dabei.

Allen voran die Mädchen U18, die zur Halbzeit Co-Leader mit Israel und Rumänien sind. Das Team aus Luisa Bashylina und Svenja Butenandt remisierte zweimal und gewann zweimal.

Die Jungen U18 verloren zuletzt gegen Armenien 1,5 zu 2,5 obwohl der Topscorer Johannes von Mettenheim mit 4 aus 4 bisher alles wegebügelt hat.

Die Mädchen U12 rangieren ebenfalls mit 5:3 Punkten.

In der U12 männlich läuft es nicht ganz so gut. Erwartungsgemäß ist Polen in dieser Altersstufe immer gut aufgestellt und liegt vorn. Hier spielte bisher Christian Glöckler ein sehr erfolgreiches, wenn auch nicht immer fehlerfreies Schach. Leider wartet morgen spielfrei auf die Jungs.

Besonders viel Mühe geben sich die Mädchen U12 bei ihrem ersten Einsatz. Sowohl Paula Czäczine als auch Lilian Schirmbeck sind oft länger als die U18 im Spielsaal zu finden.

Mehr