Dezember 6, 2023

Polychamps in Zürich: ETH Zürich gewinnt den OTB-Match, EPF Lausanne holt den Pokal

Markus Angst Nachdem sich Teams der ETH Zürich und der EPF Lausanne schon zweimal online über Lichess duelliert hatten, fand im Dozentenfoyer der ETH Zürich erstmals ein Polychamps-Wettkampf an acht Brettern over the board statt.

Das siegreiche Team der EPF Lausanne.

Das Schlussresultat von 4½:3½ zu Gunsten der von FM Noah Fecker angeführten Zürcher beweist, wie erbittert auf den 64 Feldern gekämpft wurde. Der überaus freundschaftlichen Stimmung tat dies allerdings keinen Abbruch – nicht zuletzt dank des vorzüglichen Mittagessens, des gediegenen Apéros und last but not least der grandiosen Aussicht, die das Dozentenfoyer der ETH auf die Stadt Zürich bietet.

Der Polychamps-Pokal ging allerdings an die am ersten Brett mit Julien Joly spielende EPFL. Denn die Waadtländer hatten zuvor den Online-Arena-Match auf Lichess gewonnen, was ihnen im OTB-Match einen zusätzlichen Einzelpunkt einbrachte. Damit endete dieser 4½:4½. Und bei einem Unentschieden sieht das Reglement vor, dass der Online-Match über den Gesamtsieg entscheidet.

Der Schweizer Nationalspieler GM Sebastian Bogner kommentierte den OTB-Match live auf Twitch. Seine Kommentare können Sie unter diesem Link anschauen.

Resultate des OTB-Matchs

ETH Zürich – EPF Lausanne 4½:3½ (FM Noah Fecker – Julien Joly 1:0, FM Theo Stijve – Damien Ribière 1:0, Matej Jusup – Aleksandr Pak 1:0, Mateo Rodriguez Polo – Grégoire Tissier 0:1, Gohar Tamrazyan – WFM Hallgerdur Thorsteinsdottir 0:1, Anna Adzic – Wissam Pheng 0:1, Lukas Oestmann – Bénédict Wasserfallen ½:½, Ana Marija Vego – Sophia Pheng 1:0).