Dezember 3, 2022

FISU World University Chess Championship in Antwerpen: Vincent Lou bester Schweizer

Markus Angst Bei den FISU World University Chess Championship – oder auf Deutsch: Student(innen)-Weltmeisterschaft – im belgischen

Vincent Lou (rechts in der Startrunde gegen den topgesetzten chinesischen Grossmeister Jingyao Tin) war in Antwerpen mit 5 aus 9 bester Schweizer.

Antwerpen landeten zwar zwei der drei Schweizer(innen) knapp vor ihrem Startplatz. Bezüglich ELO-Performance blieben sie jedoch hinter den Erwartungen zurück.

Bester Schweizer bei den Studenten (36 Teilnehmer/Sieger: FM Arash Daghli, Iran) war Vincent Lou. Der Zürcher kam als Startnummer 19 zwar mit 5 Punkten aus neun Runden auf Rang 16. Seine Performance lag jedoch unter seinem eigenen Rating.

FM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) musste sich als Startnummer 8 mit einem 50-Prozent-Resultat zufrieden geben.

Auch Nathalie Pellicoro (Bern) holte bei den Studentinnen (32 Teilnehmerinnen/Siegerin: WIM Fiona Sieber, Deutschland) 4½ aus 9, was ihr als Startnummer 23 Rang 21 einbrachte.

Im Studenten-Blitzturnier wurde Theo Stijve mit 4 aus 9 18., Vincent Lou mit 3 23. Im Studentinnen-Blitzturnier belegte Nathalie Pellicoro mit 4½ aus 9 Rang 14.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский