September 30, 2022

FIDE-Qualifikation und German Masters beim Schachgipfel gestartet

Der Schachgipfel 2022 nimmt mit dem heutigen Tag mächtig Fahrt auf. Neben den diversen Deutschen Meisterschaften begann heute auch das German Masters 2022, in

Dinara Wagner und Josefine Heinemann

dem die Besten ihrer Zunft um die Krone kämpfen. Auch die Nationalspielerinnen Jana Schneider, Dinara Wagner und Josefine Heinemann haben in ihren doppelrundigen Mini-Turnier den Kampf um die Wildcard für den FIDE-Frauen-Grand-Prix 2022/23 aufgenommen. In allen Turnieren durften wir dabei kämpferisches Schach erleben.

German Masters

Sage und schreibe vier Siege gab es beim German Masters in Runde 1. Trennten sich zu Beginn der Runde Daniel Fridman und Rasmus Svane noch vergleichsweise schnell in einem ungleichfarbigen Läuferendspiel remis, ging es an allen anderen Brettern hoch her.

Den ersten Sieg in diesem Jahr tütete Niclas Huschenbeth ein. Er konnte mit den schwarzen Steinen gegen Dmitrij Kollars gewinnen. Ausgangs der Eröffnung geriet Dmitrj ein wenig auf die schiefe Bahn, im resultierenden Schwerfigurenendspiel schwebte der König des gebürtigen Bremers in Gefahr. Und in der Tat: Nach einem taktischen Übersehen konnte Niclas eine Fesselung zu einem tödlichen Mattangriff ausnutzen. Damit war der Siegesreigen für diesen Tag eröffnet.

Im Duell Master gegen Meister behielt der Sieger des German Masters 2021, Luis Engel gegen Jonas Rosner, den Deutschen Meister des Vorjahres, die Oberhand. Nachdem Luis im Mittelspiel einen Bauern gewinnen konnte, kam in beiderseitiger Zeitnot noch eine Leichtfigur hinzu. Den Rest wollte sich Rosner nicht mehr zeigen lassen.

Weiterlesen

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский