Oktober 7, 2022

Powergirls-Programm – Ein Rückblick von Lara Schulze

Vor einem Jahr startete das Powergirls-Programm: eine finanzielle Förderung für sechs Frauen aus dem Bundeskader, die von unserem Sponsor, der Immobiliengruppe Krulich ermöglicht wurde. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich Teil des Programms war. Nun, da knapp ein Jahr vergangen ist, ist es an der Zeit, einen Bericht über das Powergirls-Jahr zu schreiben. Es erwartet euch neben dem Rückblick auf das Powergirls-Jahr, welches gleichzeitig mein Schachjahr war, auch ein Ausblick, wie es jetzt in Sachen Schach und Studium für mich weitergeht.

Das Powergirls-Programm war ein voller Erfolg für mich. Nachdem ich im Juli 2021 mein Abitur abgeschlossen habe, startete ich mein Schachjahr, also ein Jahr als Vollzeit-Schachprofi. Das Powergirls-Programm kam für mich genau zur richtigen Zeit und hat mir hervorragend in meinem Schachjahr geholfen. Es hat mich darin unterstützt, so viele Turniere und Meisterschaften wie möglich zu spielen, sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Dadurch konnte ich auch meine internationalen Kontakte in der Schachwelt erweitern. Ich habe von Juli 2021 bis Juni 2022 164 Elo-ausgewertete Partien in insgesamt 22 Turnieren gespielt (mit klassischer Bedenkzeit). Dazu kamen noch Schnellschachturniere. Für mich ist das Spielen von Turnieren ein wichtiger Teil, um mein Schachverständnis weiter voranzubringen. Die Analysen der eigenen Turnierpartien mit meinem Heimtrainer zeigen mir am besten meine speziellen Stärken und Schwächen auf und stellen eine sehr effektive Art des Trainings für mich dar. Das Powergirls-Programm hat mir ermöglicht, den Trainingsumfang mit meinem Heimtrainer zu erweitern.

Meine größten Erfolge in diesem Powergirls-Jahr waren folgende:

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский