Februar 1, 2023

Stark besetzte Pokal-Endrunde in Baden-Baden

So eine starke Endrunde gab es schon lange nicht mehr in der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft (DPMM). Von den ersten vier Teams der gerade beendeten Bundesligasaison sind drei am kommenden Wochenende am 16. und 17. Juli in Baden-Baden dabei: Gastgeber und Deutscher Meister OSG Baden-Baden, Vizemeister SC Viernheim und die viertplatzierten Schachfreunde Deizsau. Dazu kommt mit dem SK Kirchweyhe ein sehr starker Aufsteiger aus der zweiten Liga Nord.

Die teilnehmenden Mannschaften

OSG Baden-Baden

Die Ooser Schachgesellschaft aus Baden-Baden steht wie keine andere für diesen Pokalwettbewerb. Unser Archiv reicht leider noch nicht so weit zurück. Aber sie waren wohl seit ihrem ersten Pokalsieg 2003 fast immer Teilnehmer der Finalrunde. Seit mindestens 2012 standen sie immer im Finale und holten fünfmal den Pott, zuletzt 2018.

Homepage

SC Viernheim

Für den SC Viernheim ist es wohl das Debüt in einer DPMM-Endrunde. Ja vielleicht sogar das Debüt in diesem Pokalwettbewerb schlechthin. Bis zurück ins Jahr 2013 konnten wir keine Teilnahmen der Hessen finden. Wir sind gespannt wie sie sich am Wochenende schlagen. Baden-Baden hatten sie in der Bundesliga auf der Schippe, ganz gereicht hat es am Ende nicht. Vielleicht aber diesmal.
                                                                                                            Weiterlesen
Share this
EnglishDeutschРусский