November 27, 2022

2. Runde beim Mitropa-Cup: zweiter Sieg für die Schweizerinnen – Niederlage für die Schweizer

Markus Angst 24 Stunden nach ihrem Exploit gegen Kroatien feierten die Schweizerinnen am Mitropa-Cup im korsischen Corte ihren zweiten 2½:1½-Sieg – diesmal gegen das leicht favorisierte Österreich.

Start nach Mass: WIM Gundula Heinatz gewann beim Mitropa-Cup die beiden ersten Partien.

Matchwinnerin war WIM Gundula Heinatz. Die zweifache Schweizer Meisterin schlug am zweiten Brett mit Schwarz WFM Denise Trippold und steht nun mit zwei Siegen zu Buche. WGM Ghazal Hakimifard, Nathalie Pellicoro und Sarah Hund remisierten.

Würden die Mannschaftspunkte als erstes Wertungskriterium gelten, wären die Schweizerinnen nach zwei Runden alleinige Tabellenführerinnen. Weil jedoch zuerst die Einzelpunkte zählen, sind sie «nur» Zweite hinter Kroatien.

Missglückt ist hingegen der Einstieg ins Turnier den am Tag zuvor spielfreien Schweizern. Sie unterlagen in einem Duell zweier gleich starker Teams Österreich 1:3. IM Fabian Bänziger und GM Joe Gallagher remisierten mit Weiss, GM Yannick Pelletier und FM Noah Fecker verloren mit Schwarz.

Gespielt wird auf Korsika jeweils um 15 Uhr (Ausnahme: letzte Runde um 9 Uhr). Alle Partien werden live übertragen (siehe untenstehende Links).

Herren

1. Runde: Schweiz spielfrei. Österreich – Slowakei 1:3. Italien – Deutschland 2½:1½. Frankreich – Ungarn 2½:1½. Tschechien – Korsika 3½:½.

2. Runde: Schweiz – Österreich 1:3 (IM Bänziger – GM Dragnev ½:½, GM Pelletier – GM Blohberger 0:1, GM Gallagher – GM Diermair ½:½, FM Fecker – IM Schreiner 0:1). Deutschland – Frankreich ½:3½. Slowakei – Italien 2½:1½. Ungarn – Tschechien 2½:1½. Korsika spielfrei.

Rangliste: 1. Frankreich 2/6. 2. Slowakei 2/5½. 3. Tschechien 2/5. 4. Ungarn, Italien und Österreich je 2/4. 7. Deutschland 2/2. 8. Schweiz 1/1. 9. Korsika 1/½.

Einzelbilanz der Schweizer: IM Fabian Bänziger 1 Spiel/½ Punkt, GM Yannick Pelletier 1/0, GM Joe Gallagher 1/½, FM Noah Fecker 1/0, IM Gabriel Gähwiler 0/0.

Damen

1. Runde: Schweiz – Kroatien 2½:1½ (WIM Heinatz – WIM/FM Cvitan 1:0, S. Hund – WGM Medic ½:½, Pellicoro – WFM Radikovic 1:0, Zhuang – WFM Vujnovic 0:1). Österreich – Slowakei 3½:½. Italien – Deutschland 3:1. Frankreich – Ungarn 2:2. Tschechien – Slowenien 1½:2½.

2. Runde: Schweiz – Österreich 2½:1½ (WGM Hakimifard – WIM Exler ½:½, Heinatz – WFM Trippold 1:0, Hund – WFM Hapala ½:½, Pellicoro – WFM Fröwis ½:½). Kroatien – Slowenien 4:0. Deutschland – Frankreich 1:3. Slowakei – Italien 3½:½. Ungarn – Tschechien 2:2.

Rangliste nach 2 Runden: 1. Kroatien 5½. 2. Schweiz, Frankreich und Österreich je 5. 5. Slowakei und Ungarn je 4. 7. Italien und Tschechien je 3½. 9. Slowenien 2½. 10. Deutschland 2.

Einzelbilanz der Schweizerinnen: WGM Ghazal Hakimifard 1/½, WIM Gundula Heinatz 2/2, Sarah Hund 2/1, Nathalie Pellicoro 2/1½, Yongzhe Zhuang 1/0.

Hier finden Sie die Herren-Resultate.

Hier finden Sie die Damen-Resultate.

Auf Chess24 können Sie alle Partien der Herren und Damen live verfolgen und nachspielen.

Auf der offiziellen Turnier-Website finden Sie alle Informationen zum Mitropa-Cup auf Korsika.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский