August 18, 2022

Was ein Mann bewegen kann, wenn man ihn nur hat

Mich erreichte eine Nachricht aus Südafrika:

George Butau – Ich lebe in Kapstadt, Südafrika, und habe eine große Leidenschaft für das Schachspiel und die Arbeit mit benachteiligten Kindern in marginalisierten Gemeinden. Im Dezember

2020 habe ich mit meinen kleinen Ersparnissen eine Hütte gebaut, eine Schachausrüstung gekauft und ein Projekt gestartet, um den Kindern in und um die Gemeinden, in denen ich lebe, das Schachspiel näher zu bringen.

In diesen marginalisierten Gemeinden gibt es sehr viele unterprivilegierte Kinder, und es gibt sehr wenig bis gar keine Freizeiteinrichtungen, und die Kinder verbringen die meiste Zeit auf der Straße und an Straßenecken. In diesen Gemeinden grassiert auch die Kriminalität, die sich in Gewalttaten, Gangstertum, Diebstählen, Raubüberfällen, Einbrüchen usw. äußert.

Außerdem gibt es eine hohe Zahl von Drogen- und Alkoholmissbrauch, eine hohe Zahl von Teenagerschwangerschaften, eine hohe Zahl von Schulabbrechern und schlechte Schulabschlüsse.

Vor diesem besorgniserregenden und beunruhigenden Hintergrund habe ich beschlossen, dieses Schachprojekt ins Leben zu rufen, um die Kinder von der Straße fernzuhalten und ihnen dabei zu helfen, eine bessere Denkweise zu entwickeln, ihren IQ und ihre Kreativität zu steigern, strategisches Denken und Planen zu verstehen, ihre schulischen Leistungen zu verbessern und – was noch wichtiger ist – eine sicherere Gemeinschaft für alle aufzubauen.

Seit ich dieses Projekt im Dezember 2020 ins Leben gerufen habe, war die Resonanz so überwältigend, dass ich jetzt 231 Kinder in meinem Projekt habe, darunter 18 Waisenkinder, und es werden immer mehr.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский