November 27, 2021

Rapid-Tag 1: Arjun besiegt Karthikeyan in 17 Zügen

Bericht von Chessbase India

Levon Aronian hat am Ende des ersten Tages von Tata Steel Chess India 2021 Rapid die alleinige Führung übernommen. Der zweimalige Weltcupsieger schlug Shankland, Adhiban und Vidit. Obwohl Shankland in seiner Partiel nicht ganz verloren war, kosteten ihn nur seine Missgeschicke mit dem König den vollen Punkt. Praggnanandhaa, Arjun und Vidit liegen jeweils bei 2.0/3. Nur Praggnanandhaa ist ungeschlagen geblieben. Das Auftaktspiel zwischen den Geschwistern enttäuschte nicht. Irgendwann hatte Vaishali die Oberhand. Der Jüngere, Praggnanandhaa, schaffte es jedoch, sich aus der Not zu befreien und den Tag zu retten. Sein anderes Unentschieden war gegen Shankland. Runde 4 beginnt morgen um 9:30 h.

Aronian übernimmt alleinige Führung

Am ersten Tag gab es nur drei Unentschieden von 15 Spielen, was bedeutet, dass 80% der Spiele entscheidend waren. Alle fünf Spiele endeten entscheidend in Runde 2. Es ist definitiv eine Vorahnung, dass die Konkurrenz hart ist und jeder sein Bestes gibt.

Runde 1: Vaishali – Praggnanandhaa: 0.5-0.5

Geschwister zu sein bedeutet, dass Vaishali und Praggnanandhaa unzählige Male gegeneinander gespielt haben. Dies ist jedoch das erste Mal, dass sie in so großem Umfang gegeneinander spielen. Die ältere Schwester bekam eine gute Gelegenheit, nachdem der jüngere Bruder etwas ehrgeizig gespielt hatte.

Chessbase India

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch