November 27, 2021

Rapid Tag 2: Der Arjun Erigaisi Tag

Es war zwar nicht Arjuns Geburtstag, aber so wie er gespielt hat, kann man es getrost als „Arjun-Erigaisi-Tag“ bezeichnen, da er einen Hattrick erzielte, die alleinige Führung übernahm und den ehemaligen US-Meister Sam Shankland in nur 19 Zügen schlug. Falls ihr es verpasst habt, gestern hat er eine Partie in nur 17 Zügen gewonnen. Das zeigt seine Vorbereitung, Stärke und Beständigkeit. Er liegt jetzt einen ganzen Punkt vor seiner Konkurrenz, 5,0/6. Praggnanandhaa und Aronian liegen jeweils bei 4,0/6. Er wird morgen in den letzten drei Partien auf Adhiban, Vidit und Aronian treffen. Arjun gegen Aronian ist ein Duell, auf das alle mit Spannung warten. Runde 7 beginnt morgen um 9:30 h. Bild: Lennart Ootes

Praggnanandhaa ist immer noch ungeschlagen

Arjun Erigaisi spielt wie ein Mann auf einer Mission, der keine Lust hat, langsamer zu werden. Warum sollte er auch, wenn er so gut spielt. Er sollte das Maximum anstreben, indem er alles in die Waagschale wirft. Wer weiß, vielleicht bringt ihm ein Triumph beim Rapid-Event den 14. Platz beim Tata Steel Chess Masters 2022 ein, das noch nicht bekannt ist und ein Geheimnis bleibt.

Runde 4: Liem – Aronian: 1-0
Wir alle erinnern uns daran, dass Aronian und Liem im vergangenen Sommer im Halbfinale des Meltwater Champions Chess Tour Chessable Masters eine klasse Partie gespielt haben. Diesmal taten sie es auch. Es war ein Hin und Her, ein Vergnügen für die Zuschauer und Schachenthusiasten.

Lesen Sie mehr auf Chessbase India

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch