Dezember 3, 2021

Vorverschiebung des 55. int. Schachfestival Biel für 2022

Die Festsetzung der Schacholympiade auf Ende Juli 2022 durch die FIDE zwingt die Organisatoren des 55. int. Schachfestival den Start vorzuziehen. Zusätzlich wird neu für die offenen Turniere der Wettbewerb „Quadriathlon“ angeboten.

Die FIDE hat kürzlich bestätigt, dass die Schacholympiade 2022 am 25. Juli beginnen wird. Das Bieler-OK hat daher nach diversen Abklärungen beschlossen, die bisher publizierten Austragungsdaten des Festivals vorzuziehen. Der OK-Präsident Peter Bohnenblust dazu: „Ohne diese Verschiebung wären die fünf besten Spieler und auch die fünf besten Spielerinnen jeder Nation verhindert, an unserem geschlossen Grossmeister Turnier (GMT) oder am nicht weniger prestigeträchtigen offenen Meisterturnier (MTO) teilzunehmen!“.

Die neuen offiziellen Daten für die 55. Ausgabe des Festivals sind: Samstag, 09. Juli bis Samstag, 23. Juli 2022.

Samstag, 9. Juli 2022

Ankunft
GMT-Spieler

   

Sonntag, 10. Juli 2022

   

Montag, 11. Juli 2022

ACC GMT

ACC Quadriathlon

Dienstag, 12. Juli 2022

RAP GMT

RAP Quadriathlon

Mittwoch, 13. Juli 2022

Ruhetag

MTO 1

ATO 1

Donnerstag, 14. Juli 2022

GMT 1

MTO 2

ATO 2

Freitag, 15. Juli 2022

GMT 2

MTO 3

ATO 3

Samstag, 16. Juli 2022

GMT 3

MTO 4

ATO 4

Sonntag, 17. Juli 2022

GMT 4

MTO 5

ATO 5

Montag, 18. Juli 2022

BTO GMT

BTO  Quadriathlon

Dienstag, 19. Juli 2022

Ruhetag

MTO 6

ATO 6

Mittwoch, 20. Juli 2022

GMT 5

MTO 7

ATO 7

Donnerstag, 21. Juli 2022

GMT 6

MTO 8

ATO 8

Freitag, 22. Juli 2022

GMT 7

MTO 9

ATO 9

Samstag, 23. Juli 2022

Abreise

Der Hauptevent beginnt am Montag, dem 11. Juli, mit dem Rapid-960 ACCENTUS Grossmeister Turnier und einem parallel stattfindenden offenen Turnier im gleichen Format (960). Am darauffolgenden Tag ist der Start zum Grossmeister Triathlon (GMT), zuerst mit Rapidpartien gefolgt von den sieben klassischen Partien, dazwischen am Montag, 18. Juli die Blitzpartien.

Der Start von MTO- und Amateurturnier (ATO) ist am Mittwoch, 13. Juli. Die Endrunden finden am Freitag, 22. Juli, statt, gefolgt von den Siegerehrungen und der Preisverteilung. Dazwischen haben die Spieler am Montag, den 18. Juli einen freien Tag, an dem sie die Möglichkeit haben, am Blitzturnier (BTO) teilzunehmen.

Der Generalsekretär Paul Kohler weist darauf hin, dass die ATO- und MTO-Teilnehmer an einem neuen Wettbewerb namens „Quadriathlon“ teilnehmen können. „Dies Schlussrangliste wird ermittelt, indem die beim ATO oder der MTO erzielten Punkte zu den beiden besten Ergebnissen der drei Turniere 960, RAP, BTO addiert werden“.

Die Termine für die Schweizer Schnell- und Blitzmeisterschaften sowie die Endrunde der Schweizer Jugendmeisterschaften werden im November festgelegt.

Beitragsbild: Simon Bohnenblust / Biel Chess Festival

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch