September 18, 2021

Gata Kamsky gewinnt das 54. Bieler Schachfestival!

Mit einem ungefährdeten Sieg gegen Keymer hat Gata Kamsky sich den Sieg am Bieler Schachfestival 2021 gesichert. Der Amerikaner überzeugte während den 12 Tagen von Biel als bester Spieler in den klassischen Partien und dem Rapid und konnte somit seine Schwäche im Blitz problemlos kompensieren. Es folgt auf Platz zwei Kirill Alekseenko, Dritter wird der indische Jungstar Nihal Sarin.

Das hochkarätige Meisterturnier MTO wurde vom Emirati Salem Saleh gewonnen, vor dem punktgleichen Inder Karthikeyan Murali. Auf dem dritten Platz platziert sich der Ungare Tamás Bánusz.

 1993 erreichte Gata Kamsky als 19-jähriger am Interzonen-Turnier in Biel den dritten Platz. Dank diesem qualifizierte er sich für das Kandidaten-Turnier 1994/95, welches er gewann und er somit 1996 gegen Anatoly Karpov um den Weltmeistertitel antreten durfte. Zwar verlor er diese Serie, doch am Anfang seines Vize-Weltmeister-Titels stand das Turnier in Biel. Nun 28 Jahre später, schliesst sich für Kamsky mit dem Gewinn des Bieler Schachfestivals 2021 ein Kreis.

Auf Platz zwei folgt Kirill Alekseenko, der sich heute mit einem Unentschieden gegen Alan Pichot begnügen musste und somit Kamsky nicht mehr gefährden konnte. Seinen zweiten Platz musste sich der Russe hart verdienen: Kein anderer Spieler verbrachte in den klassischen Partien des Grossmeister Triathlons mehr Zeit am Brett und spielte mehr Züge. Insgesamt 37 Stunden und 27 Minuten benötigte Alekseenko für die sieben Partien!

Nihal Sarin beende das Turnier als Dritter. Der indische Jungstar, der erst kurzfristig für seinen noch in Sotchi am World-Cup in spielenden Landsmann Praggnanandhaa einsprang, zeigte hervorragende Partien im Blitz- und Rapid-Schach. In den klassischen Partien spielte er nach einer Niederlage in der ersten Runde in sämtlichen folgenden Partien Remis, was ihm letztlich den dritten Platz einbrachte.

GMT: Schlussrangliste

Rang

Name

Land

Partien

Classic

Rapid

Blitz

TOTAL

1

GM Gata Kamsky

USA

28

18

11

6

35

2

GM Kirill Alekseenko

RUS

28

14

8

9

31

3

GM Nihal Sarin

IND

28

9

10

28½

4

GM Maxime Lagarde

FRA

28

10

9

7

26

5

GM Boris Gelfand

ISR

28

15

4

7

26

6

GM Vincent Keymer

GER

28

12½

6

7

25½

7

GM Alan Pichot

ARG

28

10

5

21½

8

GM Noël Studer

SUI

28

3

4

15½

Masterturnier: Salem Saleh übertrumpft Karthikeyan

  1. Salem Saleh (VAE)
  2. Karthikeyan Murali (IND)
  3. Tamás Bánusz (UNG)

Dank seinem heutigen Sieg gegen Pavel Eljanov konnte Salem Saleh in der letzten Runde den während vier Runden führenden Karthikeyan Murali doch noch einholen und sich so den Sieg am Meisterturnier MTO 2021 sichern. Der als Nummer 1 gesetzte Emirati wurde also seiner Favoritenrolle letztlich doch gerecht. Es folgen Karthikeyan Murali, als Nummer 12 ins Turnier gestartet, und der Ungare Tamás Bánusz auf den weiteren Plätzen des Podiums. Als bester Schweizer beendet Fabian Bänziger das Turnier auf Platz 38.

Rangliste: https://chess-results.com/tnr569013.aspx?lan=0&art=1&rd=9&flag=30

Meisterturnier (Frauen): Vaishali obsiegt

  1. Vaishali (IND)
  2. Jovana Eric (SRB)
  3. Tijana Blagojević (SRB)

Die Inderin Vaishali erwies sich unter den zehn teilnehmenden Frauen am MTO als beste Spielerin – dank diesem Erfolg in Biel hat sie nun die Norm für den Titel Internationaler Meister (IM) erreicht! Das Feld der Teilnehmerinnen erwies sich allerdings als äusserst ausgeglichen: sechs weitere Spielerinnen erreichten ebenfalls 4.5 Punkte in der Gesamtwertung, als Zweite und Dritte gewertet wurden die beiden Serbinnen Jovana Eric und Tijana Blagojevic. Ganz offensichtlich hat das dank Unterstützung der FIDE deutlich erhöhte Preisgeld für die besten Spielerinnen für eine zusätzliche Motivation gesorgt!

Rangliste: https://chess-results.com/tnr569013.aspx?lan=0&art=1&rd=9&flag=30

Allgemeines Turnier: Die Jugend triumphiert

  1. Wissam Pheng (FRA)
  2. Grégoire Tissier (SUI)
  3. Neeraj Harish (USA)

Die ersten Ränge im Allgemeinen Turnier ATO wurden dieses Jahr von jungen Spielern besetzt: Die beiden Studenten der ETH Lausanne Wissam Pheng und Grégoire Tissier belegen die Plätze eins und zwei, Dritter wurde der erst 11-jährige (!) Neeraj Harish aus den USA.

Rangliste: https://chess-results.com/tnr569014.aspx?lan=0&art=1&rd=9&flag=30

Fotos zum Internationalen Schachturnier Biel sind unter dem folgenden Link verfügbar:

https://www.flickr.com/photos/143150736@N02/albums

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch