September 18, 2021

Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft 2021 startet in Magdeburg

Vom 23.07. bis zum 31.07.2021 findet im bei den Schachspielern beliebten Hotel Maritim in Magdeburg die 33.Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft statt. Wie bereits im Vorjahr ist die Seniorenmeisterschaft eingebettet in den „Meisterschaftsgipfel“ des Deutschen Schachbundes.

Turniersaal zu Beginn

Der Seniorenreferent des Deutschen Schachbundes Wolfgang Block freut sich über eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahl und begrüßt 265 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In der Kategorie 65+ exakt 197 und in der 50+ immerhin auch 68.

Die Auswahl eines Favoriten in der 65+ fällt dieses mal besonders schwer. Immerhin 22 Titelträger werfen ihren Hut in den Ring, 3 Internationale Meister, 17 Fidemeister eine WIM und eine WFM.

Nicht nur dass sich bis zur Rangnummer 68 alle Teilnehmer über einem Niveau von 2000 ELO Punkten bewegen. Vom Topgesetzten IM Evgueni Chevelevitch mit 2386 ELO und der Rangnummer 13 dem Vorjahresvizemeister Dr.Matthias Kierzek bewegen sich alle Titelanwärter jenseits von 2200 ELO Punkten. Natürlich muss man Vorjahrestitelträger FM Ulrich Dresen ebenso auf der Rechnung haben wie den „altersmäßig“ aufgestiegenen Titelträger FM Hans –Joachim Vatter aus der Kategorie 50+.

Auch die pandemiebedingten ausgefallenen Turniere und damit verbundene Schachpause dürften für den einen oder anderen einen „kleinen“ Neustart zur Folge haben. In der Bewerbung um den Frauentitel dürften Vorjahresmeisterin WFM Mira Kierzek , Nationalspielerin WIM Annett Wagner-Michel und Ljubov Orlova das Maß aller Dinge sein. Leichte Außenseiterchancen auf einen Platz auf dem Treppchen kann man Rosemarie Sand einräumen, die in den letzten Jahren schon einige solide Turniere abgeliefert hat.

In der Kategorie 50+ hat sich mit GM Henrik Danielsen allerdings ein Titelträger an die Spitze der Ratingliste gesetzt, der sich für seine Mitstreiter um den Turniersieg schon als eine besondere Herausforderung herausstellen könnte.

Seine Kontrahenten dürften sich aber bereits jetzt damit trösten, dass sie den Titel des Deutschen Meisters unter sich austragen, weil Henrik Danielsen als isländischer Staatsbürger außer Konkurrenz mitspielt.

Insofern sind mit dem Titelträger 2018 IM Dieter Pirrot, den IM Uwe Kersten und den FM Thomas Lendtrodt und dem dritten des Vorjahres FM Gerhard Biebinger sicherlich schon die Favoriten genannt.

Durchaus erwähnenswert bleibt wie im Vorjahr, dass sich der 82 jährige FM Gerhard Biebinger den Jüngeren in den Weg stellen will. Bei den teilnehmenden 4 Frauen dürften Andrea Hafenstein und Karin Roos sicherlich erste Titelambitionen haben.

Turnierseite

Magdeburg, den 23.07.2021

Gerhard Meiwald

& ;

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch